Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Hundewelpen sind verhungert und verdurstet

    Darmstadt (ots) - Darmstadt. Wie berichtet, fanden am frühen Donnerstagmorgen (31. Juli 2003) Verkehrsteilnehmer im Bereich der illegalen Zufahrt zur A 67, an der Eschollbrücker Straße, zwei tote Hunde in einer Gitterbox.

    Beamte des 2. Polizeireviers stellten fest, dass es sich um zwei Welpen, einen Rüden und einer Hündin, handelte, die verendet in einer 80 (L) x 67 (H) x 47 (B) cm großen Gitterbox mit der Aufschrift "Petmate Vari Kennel Large" versehen war. Die Herkunft der beiden Mischlinge mit Anteilen eines Cocker- Spaniels und Pudels konnte bisher nicht ermittelt werden. Ebenso ist unklar, wann die Tiere, die schon in einem fortgesetzten Verwesungsstadium waren, an dieser Stelle ausgesetzt worden sind. Die Hunde waren auffällig abgemagert.

    Die Tiere wurden in der Pathologie der Tiermedizinischen Klinik in Gießen untersucht. Dort wurde festgestellt, dass beide Hunde verhungert und verdurstet sind und beim Auffinden schon seit einigen Tage tot waren.

    Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Tierquälerei eingeleitet und bittet um Hinweise unter Telefon (06151) 969 3030.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon:06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email:jerofsky.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: