Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Kinder spielen mit Streichhölzern und stecken Autowracks an
Wohnblock in Mitleidenschaft gezogen

    Darmstadt (ots) - Dieburg. Unmittelbar nach dem Brand von drei Schrottautos auf einem Parkdeck, bei dem ein angrenzender Wohnblock in Mitleidenschaft gezogen wurde, hat die Polizei zwei türkische Buben im Alter von fünf und sechs Jahren als Zündler ermittelt. Die Kinder hatten auf einem Parkdeck im Nordring mit Streichhölzern und Zeitungspapier eines der Fahrzeuge angezündet. Das Feuer griff sehr schnell auf die beiden danebenstehenden Autos über. Durch die Hitzeentwicklung wurden am Haus vier Glasscheiben und sechs Rollläden beschädigt. Nicht auszuschließen ist, dass der Vollwärmeschutz beschädigt ist. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von mindestens 15.000 Euro an dem Wohnblock. Der Schaden an den Schrottfahrzeugen, die total ausbrannten, ist vergleichsweise gering. Menschen wurden nicht verletzt. Der Dieburger Feuerwehr gelang es rasch, den Brand zu löschen und ein weiteres Ausbreiten der Flammen zu verhindern.

    Erstes Indiz dafür, dass Kinder gezündelt haben könnten, war ein Kindertraktor, der in unmittelbarer Nähe der Autowracks lag. Befragungen und Hinweise führten die Beamten auf die richtige Spur. Der Sechsjährige erklärte, er habe Streichhölzer gehabt und zusammen mit weiteren Kindern auf dem Parkplatz gespielt. Zusammen mit dem Fünfjährigen habe er eine Zeitung angesteckt und sie in eines der Autos geworfen. Das Auto war offen, die Scheibe fehlte. Kurze Zeit später brach der Brand aus. Auch der Fünfjährige gab zu, beteiligt gewesen zu sein. Übereinstimmend sagten beide, die anderen Kinder seien daran nicht beteiligt und nur in der Nähe gewesen. Die Befragungen wurden in Anwesenheit der Erziehungsberechtigten und weiterer Familienmitglieder, die teilweise als Dolmetscher fungierten, durchgeführt. Beide Kinder zeigten sich erschrocken und reumütig über ihre Aktion.

    Das Parkdeck gehört zu zwei Gebäuden, deren Wohnungen an Asylbewerber sowie Aus- und Übersiedler vermietet sind. Dort wohnen auch die Kinder.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon:06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email:kaerchner.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: