Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Drogenrazzia im Herrngarten / Überprüfungen - Platzverweisungen - Festnahmen / Szene reagiert auf massiven Kontrolldruck

Darmstadt (ots) - Die angekündigten Razzien in und um den Herrngarten gehen weiter. Erneut haben am Dienstag Drogenfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen am Nachmittag und in den frühen Abendstunden 54 Männer und Frauen überprüft, die der örtlichen Szene zugerechnet werden. Dabei kam es zu 43 Platzverweisungen und drei Festnahmen. Die drei in Darmstadt wohnenden Männer im Alter von 18 bis 24 Jahren sind nach Identitätsfeststellungen und Vernehmungen auf freien Fuß gesetzt worden. Gegen einen wird wegen des Erwerbs von Heroin ermittelt, die beiden anderen sind nach ausländerrechtlichen Überprüfungen wieder entlassen worden. Zwei der Drei, die drogenabhängig sind, waren bisher wegen einer Vielzahl von Drogen- und Eigentumsdelikten auffällig gewesen. Seit Monaten und Wochen hat die Polizei die Kontrollen im Herrngarten stetig und sehr sichtbar organisiert. Sie hat damit die örtliche Drogenszene im innerstädtischen Bereich massiv unter Druck gesetzt. Offenbar zeigen die jüngsten, in sehr kurzer Frequenz erfolgten Razzien Wirkung. Die Fahnder nehmen einen deutlich wahrnehmbaren Rückgang des Drogenklientels wahr. Nicht auszuschließen ist allerdings, dass die andauernden hochsommerlichen Temperaturen diesen Umstand als Nebeneffekt günstig mitgestalten. Ein weiteres Indiz spricht für die Reaktion der Szene auf den anhaltenden Kontrolldruck. Während Drogenhändler und die Abhängigen zunächst sehr öffentlich, fast unverhohlen ihren Geschäften nachgingen, stellen die Fahnder jetzt ein verändertes Verhalten fest. Die Betroffenen agieren wesentlich vorsichtiger. Ungeachtet dessen wird die Polizei die Razzien fortsetzen und damit den Kontrolldruck aufrechterhalten. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Karl Kärchner Telefon:06151-969-2410 Fax: 06151-969-2405 Email:kaerchner.ppsh@t-online.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: