Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mit Schreckschusswaffe Kontrahenten niedergeschlagen

Darmstadt (ots) - Weil es Streit um eine Ex-Freundin gab, hat in der Nacht zum Donnerstag ein 21-Jähriger einen 23-Jährigen mit einer Schreckschusswaffe niedergeschlagen. Die beiden jungen Türken aus Bickenbach und Michelstadt gerieten kurz vor 01.00 Uhr in einer Gaststätte im Donnersbergring in Streit, der in eine handfeste Auseinandersetzung mündete. Der Geschädigte erlitt dabei leichte Kopfverletzungen. An der Auseinandersetzung soll noch ein Dritter beteiligt gewesen sein, dessen Identität nicht feststeht. Zeugen hatten die Polizei alarmiert. Bevor die Streife am Tatort eintraf, floh der Beschuldigte mit seinem Pkw. Eine Fahndung brachte den Erfolg, dass das Auto in der Martinstraße parkend aufgefunden wurde - von dem Fahrer allerdings keine Spur. Kein Wunder, denn der hatte sich zeitgleich bei dem ersten Polizeirevier den Beamten gestellt. Der Mann wurde vorläufig festgenommen, die Schreckschusswaffe und das Auto sichergestellt. Nach seiner Vernehmung am Donnerstagvormittag wurde der 21-Jährige wieder entlassen. Er wird sich in einem Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung zu verantworten haben. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Karl Kärchner Telefon:06151-969-2410 Fax: 06151-969-2405 Email:kaerchner.ppsh@t-online.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: