Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Brand einer Spielhütte in Dieburg Zwei ältere Männer erleiden Rauchvergiftung

    Darmstadt (ots) - Dieburg -

    Nach dem Brand einer Kinderspielhütte aus Holz auf dem Grundstück eines Wohnhauses in Dieburg wurden in der Nacht vom Pfingstsonntag auf -montag, gegen 01.50 Uhr zwei dort wohnhafte Männer im Alter von 66 und 72 Jahren mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Dieburger St.-Rochus-Krankenhaus eingeliefert und stationär aufgenommen. Die Spielhütte, die aus Holz auf einem Betonsockel errichtet war, wurde durch das Feuer zerstört, das durch die FFW gelöscht wurde. Der Brand war nach dem derzeitigen Ermittlungsstand mit hoher Wahrscheinlichkeit durch eine Zigarettenkippe ausgelöst worden, die der ältere der beiden Männer weggeworfen hatte. Es entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 €.

Dolle, PHK und PvD

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt

Telefon:06151 - 969 3030
Email:ez.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: