Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Polizei und Veterinäramt durchsuchen Einfamilienhaus in Münster
Verdacht des illegalen Tierhandels
31 Hunde und 11 Katzen beschlagnahmt
Zwei Frauen vorläufig festgenommen

    Darmstadt (ots) - Münster. Beamte des Polizeipräsidiums Südhessen und des Veterinäramtes des Landkreises Darmstadt-Dieburg haben am Mittwoch in Münster bei Dieburg aus einem Einfamilienhaus (Wohnfläche ca. 50 qm) 31 Hunde und 11 Katzen beschlagnahmt. Den beiden Mieterinnen, eine 64 Jahre alte Frau und deren 23-jährige Tochter, werden Verstöße gegen das Tierschutzgesetz in Verbindung mit Betrügereien, Urkundenfälschung und Zollvergehen vorgeworfen. Sie werden beschuldigt, Hunde aus dem Ausland, insbesondere aus Polen, illegal eingeführt zu haben und in Deutschland gewerbsmäßigen Tierhandel zu betreiben.

    Die Tiere waren fast alle in einem äußerst schlechten Zustand. Einige Katzen hatten den Unterkiefer gebrochen. Zahlreiche Hunde hatten auffällige Hautverfärbungen und litten an Durchfall. Alle kranken Tiere wurden tierärztlich behandelt und sind inzwischen in einem Tierheim untergebracht.

    Die beiden Frauen wurden vorläufig festgenommen, nachdem die Haustür durch die Feuerwehr gewaltsam geöffnet werden musste. Der Durchsuchung lag ein Beschluss des Amtsgerichts Dieburg zugrunde.

    Bei ihrer Vernehmung machten die Beschuldigten keine Angaben. Sie wurden nach erkennungsdienstlicher Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt, werden sich jedoch in einem Strafverfahren zu verantworten haben.

    Die beiden Frauen sind bei der Polizei keine Unbekannten. Die Mutter war bislang in 30 Fällen wegen Eigentums-, Betrugs- und Körperverletzungsdelikten, ihre Tochter in 23 Fällen, hauptsächlich wegen Leistungserschleichung, aber auch Eigentumsdelikten, auffällig.

    Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon:06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email:kaerchner.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: