Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Tödlicher Bahnunfall in Darmstadt

    Darmstadt (ots) - In den Mittagsstunden des heutigen Tages ereignete sich an einem Bahndamm in Darmstadt, Gleisdreieck in der Gräfenhäuser Straße, ein tödlicher Bahnunfall. Ein 78-jähriger Mann, der dort einen Schrebergarten hat war gerade dabei Zweige mit einer Teleskop-Astschere zu schneiden. Zu diesem Zweck betrat er auch den Bahnkörper. Der Führer eines herannahenden Zuges erkannte den Mann, unmittelbar ausgelöste Warnsignale des Zugführers überhörte er offensichtlich, worauf der Zugführer eine Notbremsung einleitete. Der Zug hatte eine regelgerechte Geschwindigkeit von ca. 80 km/h. Erst unmittelbar vor dem Zusammenprall drehte sich der tödlich Verletzte um, der Zusammenstoß konnte jedoch nicht mehr verhindert werden. Durch den Aufprall wurde der Mann den Bahndamm hinunter geschleudert und verstarb dort noch an seinen schweren Verletzungen. Den Ermittlungen durch die Kriminalpolizei zufolge handelt es sich um einen selbstverschuldeten Bahnunfall. Der Getötete war erst seit kurzem Besitzer eines Hörgerätes, daß er aber bei den Schneidearbeiten nicht bei sich trug.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt

Telefon:06151 - 969 3030
Email:ez.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: