Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Luftballon von Bruder zerstört - "Kiga-Cop" konnte dem 6-jährigen Julian helfen

Darmstadt (ots) - Das Polizeipräsidium Südhessen pflegt als vertrauensbildende Maßnahme seit 1996 durch einen speziellen Kindergartenbeauftragten, im Volksmund auch Kiga-Cop genannt, einen sehr guten Kontakt zu den Kindergärten in Darmstadt und im Landkreis Darmstadt-Dieburg. Auf Wunsch der Einrichtungen besucht der Kindergartenbeauftragte, Polizeioberkommissar Werner Kredel, regelmäßig die Kinder im Alter zwischen 4 und 6 Jahren. Hierbei macht er sie mit den Aufgaben der Polizei vertraut und gibt den Kindern wertvolle Hinweise, z.B. wie sie sich auf dem Weg zum Kindergarten oder gegenüber Fremden verhalten sollen. Höhepunkt für die Kinder ist natürlich ein Gegenbesuch mit ihren Erziehern und Erzieherinnen im Polizeipräsidium. Als Folge eines solchen Besuchs erreichte dieser Tage Werner Kredel im Polizeipräsidium der anrührende Brief eines 6- jährigen Jungen aus Erzhausen. Julian, so der Name des Kindes, hatte seiner Mama folgende Zeilen diktiert:

Sehr geehrte Polizisten,

da ich erst sechs Jahre alt bin und noch nicht schreiben kann, bitte ich meine Mama, Ihnen diesen Brief zu schreiben. Letzte Woche war ich mit meiner Kindergarten-Vorschulgruppe zu Besuch in Ihrem Polizeipräsidium. Ich war total begeistert, denn ich will auch mal Polizisten-Chef werden. Ich habe von Ihnen einen ganz tollen Aufkleber und einen Luftballon bekommen, wo Polizei drauf stand. Den Aufkleber habe ich gleich auf mein T-Shirt geklebt und deshalb war er bei der Wäsche kaputt gegangen. Den tollen Luftballon hat mir mein kleiner Bruder kaputt gemacht. Ich habe so sehr geweint, dass meine Mutter dann die Idee hatte, Sie in diesem Brief nach einem neuen Aufkleber und Ballon zu fragen (vielleicht auch für meinen Bruder?). Ich würde mich riesig freuen!"

Vielen Dank! Mit freundlichen Grüßen Julian

Wer kann da noch nein sagen? Polizeioberkommissar Werner Kredel konnte die Traurigkeit des Jungen gut nachvollziehen und sorgte natürlich umgehend für entsprechenden Ersatz. Als Zugabe legte er gleich auch noch für den kleinen Bruder des Jungen Luftballons bei.

Kindergärten, die auch einmal Besuch vom "Kiga-Cop" bekommen möchten, wenden sich unter der Telefonnummer 06151/969-2450 (Fax: 06151/969-2405) an Polizeioberkommissar Werner Kredel.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Ferdinand Derigs
Telefon:06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
Email:derigs.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: