Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Überfall im Dialysezentrum

    Darmstadt (ots) - Darmstadt. In der Nacht zum Donnerstag, 27 März 2003, gegen 01.00 Uhr, ist ein bislang unbekannter Täter in ein Dialysezentrum eingedrungen. Wie der Mann in das verschlossene einstöckige Gebäude - innerhalb des Klinikgeländes in der Grafenstraße - gelangte, steht noch nicht fest.

    Eine 38-jährige Nachtschwester hörte plötzlich Geräusche auf dem Flur und stand unvermittelt vor einem unbekannten Mann. Dieser drehte ihr sofort gewaltsam den Arm auf dem Rücken und verlangte den Schlüssel zum "Giftschrank". Der Täter zwang die Schwester den Medikamentenschrank aufzuschließen. Dort befand sich auch eine kleine Kassette mit Bargeld. Es handelt sich um die Kasse der Bediensteten der Station. Dieses Geld, ca. 350 Euro, nahm der Eindringling an sich. Außerdem suchte der Mann offensichtlich Betäubungsmittel. Noch während der Täter den Medikamentenschrank durchsuchte, rief ein Patient nach der Nachtschwester. Daraufhin flüchtete der Täter durch einen Notausgang aus dem Gebäude. Medikamente konnte er nicht mehr mitnehmen.

    Die Nachtschwester wurde durch den Überfall am Arm verletzt und musste ambulant behandelt werden.

    Täterbeschreibung: Ca. 30 Jahre alt, 180 cm groß, schlanke bis abgemagerte Gestalt, knapp über die Schulter reichende dunkelbraune Haare mit grauen Strähnen, ungepflegte Erscheinung, dunkelbrauner Schnauzbart, trug blaue Jeanshose und -jacke, Halbschuhe, sprach deutsch ohne erkennbaren Dialekt, er dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit betäubungsmittelabhängig sein.

    Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Erfolg.

    Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Südhessen, Tel. 06151/969 3030.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon:06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email:jerofsky.ppsh@t-online.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: