Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: 40-jähriger Darmstädter unter Verdacht der Falschgeldverbreitung festgenommen - weitere Festnahme bei Wohnungsdurchsuchung

Darmstadt (ots) - Darmstadt. Beamte des 1. Polizeireviers nahmen am Dienstagabend (25.02.03) in Darmstadt einen 40-jährigen, drogenabhängigen Mann unter dem Verdacht fest, Falschgeld in Umlauf gebracht zu haben. Ein Geschädigter hatte den Mann als denjenigen wiedererkannt, der ihm am Sonntag (23.02.03) einen gefälschten 50-EURO-Schein ausgehändigt hatte. Wie bereits berichtet, hatte ein unbekannter Täter an einem Imbissstand in der Darmstädter Innenstadt am Sonntagabend und in einem weiteren Fall in einer Bessunger Gaststätte am Montag (24.02.03) seine Rechnungen mit gefälschten 50-EURO-Banknoten beglichen. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 40-jährigen Darmstädters stellten die Beamten ein Diktiergerät, ein zweites hatte der Mann bei seiner Festnahme einstecken, eine Schreckschusspistole, verschiedene Messer, Damenbekleidung mit Originaletiketten, sowie Verpackungsmaterial für Betäubungsmittel sicher. Der Tatverdächtige gab in seiner Vernehmung an, an dem Imbissstand und in dem Lokal gewesen zu sein und dort jeweils mit 50-EURO-Banknoten bezahlt zu haben. Er will aber nicht gewusst haben, dass es sich bei seinen Geldscheinen um gefälschte Banknoten handelte. Gegen ihn wurden Strafverfahren wegen des Inverkehrbringens von Falschgeld, sowie wegen des Verdachts des Diebstahls und der Hehlerei, eingeleitet. Während der Wohnungsdurchsuchung bei dem Beschuldigten erschien dort ein 32-jähriger wohnsitzloser Mann, offensichtlich ein Bekannter des 40-Jährigen. Dieser hatte 2 Plomben mit Betäubungsmitteln und eine weitere Plombe mit braunem Pulver, vermutlich Heroin, einstecken. Der ebenfalls polizeibekannte 32-jährige Mann wurde festgenommen. Gegen ihn wurde Anzeige wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln erstattet. Beide Tatverdächtigen wurden nach ihren Vernehmungen entlassen und müssen sich in einem späteren Gerichtsverfahren verantworten.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Marcus Jungermann
Telefon:06151-969-2412
Fax: 06151-969-2405
Email:

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: