Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Nächtlicher Wohnungseinbrecher jetzt in 25 Fällen überführt

    Darmstadt (ots) - Darmstadt. Vom 4. bis 17. Januar 2003 wurden im Stadtgebiet 25 Fälle von gleichartigen Wohnhauseinbrüchen gemeldet, die für Unruhe unter der Bevölkerung sorgten, weil der unbekannte Täter geräuschlos zur Nachtzeit, während die Bewohner schliefen, in die Wohnungen eindrang. Der Täter drückte offensichtlich mit einem schmalen Draht die "Fallen" an den Schlössern unverschlossener Wohnungstüren weg.

    Die Straftaten endeten mit der Festnahme eines 35-jährigen wohnsitzlosen amtsbekannten Mannes am 18. Januar 2003 (wir haben darüber berichtet).

    Die Ermittlungen gegen diesen Mann, der nach seiner Festnahme in Untersuchungshaft kam, wurden jetzt durch die Ermittlungsgruppe Darmstadt City (EDC) abgeschlossen. Dem drogenabhängigen Tatverdächtigen werden insgesamt 25 Wohnungseinbrüche und fünf Betrügereien mit gestohlenen EC-Karten zur Last gelegt. Bei den nächtlichen Einbrüchen erbeutete er vorwiegend Bargeld, Schmuck, EC- Karten, Ausweise, Handys und Kameras im Gesamtwert von ca. 20.000 Euro. Die Tatorte lagen im Würthweg, in der Mauerstraße, Martin- Buber-Straße, am Wilhelminenplatz, in der Jahnstraße, Kiesstraße, Heinrichstraße, im Junkersweg, in der Mühlstraße, Wilhelm-Glässing- Straße, Soderstraße, Kasinostraße und Riedlinger Straße. Die Festnahme wurde, wie berichtet, durch die Aufmerksamkeit eines Anwohners in der Heinrichstraße möglich. Danach konnte er anhand von Diebesgut, das er noch im Besitz hatte und Fingerabdrücken überführt werden. Außerdem hatte er noch das Tatwerkzeug (Draht) im Besitz und wurde er beim Abheben mit den gestohlenen EC-Karten fotografiert.

    Der Mann muss im Falle einer Verurteilung wegen dieser Wohnugseinbruchsdiebstähle mit einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren rechnen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon:06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email:h.jerofsky@polizeidarmstadt.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: