Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Nachtrag zum Unfall mit Selbstlaborat

    Darmstadt (ots) - Groß-Zimmern. Wie berichtet kam es am Mittwoch, 19. Februar 2003, gegen 04.00 Uhr, in der Feldgemarkung zwischen Groß-Zimmern und Spachbrücken zu einem folgenschweren Unfall bei Umgang mit Chemikalien. Dabei wurde einem 21-jährigen die Hand abgerissen. Der Kriminalpolizei konnte in der Wohnung einer der beiden Männer noch weitere Chemikalien sicherstellen. Diese mussten wegen ihrer Gefährlichkeit vor Ort, im Hof des Anwesens, unter Aufsicht von Sprengstoffexperten und der Feuerwehr, kontrolliert abgebrannt werden. Dazu mussten vorübergehend die umliegenden Wohnhäuser geräumt und der Verkehr umgeleitet werden. Die beiden jungen Männer müssen mit einem Strafverfahren wegen Verdachts des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz, Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion und schwerer Körperverletzung rechnen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon:06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email:h.jerofsky@polizeidarmstadt.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: