Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Nach dem Tötungsdelikt an 49-jähriger Darmstädterin: Ermittlungsbehörden gehen von Beziehungsdrama aus
Opfer wurde erdrosselt
Haftbefehl gegen 40-jährigen Lebensgefährten beantragt

    Darmstadt (ots) - Staatsanwaltschaft Darmstadt / Polizeipräsidium Südhessen:

    Darmstadt/Kelsterbach. Einen Tag nachdem eine 49-jährige Darmstädterin tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden war, scheinen sich die Hintergründe der Tat aufzuhellen. Die Ermittlungsbehörden gehen inzwischen von einem Beziehungsdrama aus. Die Polizei hatte - wie berichtet - am frühen Donnerstagmorgen einen 40 Jahre alten Mann wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes in seiner Kelsterbacher Wohnung festgenommen. Er hatte zuvor Bekannten anvertraut, seine 49- jährige Lebensgefährtin in ihrer Darmstädter Wohnung getötet zu haben.

    Nach den bisherigen Ermittlungen war das Paar seit September des vergangenen Jahres liiert. Vermutlich aus der Angst des Mannes vor einer Trennung und seines Verdachts, seine Lebensgefährtin könne eine weitere sexuelle Beziehung haben, kam es am Dienstagabend (11.) in der Darmstädter Wohnung zu einem Streit, der eskalierte. Der Tatverdächtige erdrosselte seine Lebensgefährtin vermutlich mit einem Abschleppseil. Anschließend verließ der Mann die Wohnung.

    Eine seiner Bekannten alarmierte am frühen Donnerstagmorgen die Polizeistation Kelsterbach. Die Beamten fanden den Tatverdächtigen kurze Zeit später bewusstlos in seiner Kelsterbacher Wohnung. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, steht dort unter Bewachung und ist nach wie vor nicht vernehmungsfähig. Lebensgefahr besteht keine. Der Vierzigjährige, der an Epilepsie erkrankt ist, hatte erhebliche Mengen alkoholischer Getränke, möglicherweise auch Tabletten, eingenommen. Das vermutliche Tatwerkzeug wurde in der Kelsterbacher Wohnung sichergestellt.

    Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hat inzwischen Haftbefehl wegen Verdacht des Mordes beantragt. Der Mann wird vermutlich am späten Freitagnachmittag dem Haftrichter vorgeführt.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon:06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email:k.kaerchner@polizeidarmstadt.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: