Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Drogenabhängiger nach Autoaufbruch festgenommen
Zeugin drigierte Polizei zum Tatort
Aufmerksame und tatkräftige Frauen greifen ein

    Darmstadt (ots) - Nicht wegschauen - hinsehen, handeln und die Polizei alarmieren. Immer mehr scheinen Bürgerinnen und Bürger bereit zu sein, der Polizei bei der Aufklärung der Straftaten zu helfen, Opfer zu vermeiden und Täter dingfest zu machen. Diese wachsende Bereitschaft ist kein Handeln auf eigene Faust. Die Appelle, in sehr unterschiedlicher Weise mit der Polizei zu kooperieren, verhallen nicht ungehört. Täter können sich immer weniger die Teilnahmslosigkeit zu Nutze machen. Dies belegen drei Fälle aus Darmstadt.

    Aktuell. Eine 43-jährige Darmstädterin hatte in der Nacht zum Mittwoch den entscheidenden Anteil daran, dass die Polizei einen Autoaufbrecher festnehmen konnte. Die Zeugin war kurz vor 01.00 Uhr am Steubenplatz unterwegs. Dort beobachtete sie einen Mann, der einen Pkw beschädigte und in Richtung Kunsthalle weiterging. Die Frau alarmierte sofort über Notruf die Polizei, beobachtete aber gleichzeitig die weiteren Aktivitäten des Unbekannten. Ihre Ahnung, dass er weiteres im Schilde führte, wurde bestätigt. Jetzt saß der Mann plötzlich in einem anderen Pkw, die Innenbeleuchtung war ausgeschaltet, das Fahrzeug wurde nicht gestartet. Die 43-Jährige, die noch immer telefonischen Kontakt mit der Polizei hatte, dirigierte die Beamten zu diesem Fahrzeug. Dort nahmen die Beamten den Mann, einen 29 Jahre alten Darmstädter, fest. Er hatte die Scheibe eines BMW eingeschlagen und versuchte, ein Autoradio auszubauen. Der Beschuldigte, der seit vielen Jahren drogenabhängig ist, war für die Polizei kein Unbekannter mehr. Seit über zehn Jahren ist er bereits in 62 Fällen mit dem Gesetz in Konflikt geraten, hauptsächlich wegen Drogendelikten, Autoaufbrüchen und Ladendiebstähle. Der Mann wurde am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt.

    Bereits am Montagnachmittag hatte eine Zeugin in der Alexanderstraße Verdacht geschöpft, als sie einen Jugendlichen beobachtete, der sich an parkenden Fahrzeugen zu schaffen machte. Sie informierte die Polizei und lotste die Beamten zu dem immer noch agierenden Unbekannten. Die Polizisten nahmen den 16-Jährigen aus Stockstadt fest. Der junge Mann hatte ein Auto aufgebrochen und einen Kugelschreiber sowie eine Plastiktüte. Der Jugendliche ist nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß, wird sich jedoch in einem Strafverfahren zu verantworten haben.

    Ebenfalls am Montag hatten - wie bereits berichtet - Zeugen einen 26- Jahre alten US-Bürger, der Verwandte in Darmstadt besuchte, unmittelbar nach einem Überfall auf einen Geldboten festhalten und ihn anschließend der Polizei übergeben können. Die Tatkräftigen: vier Frauen im Alter von 29 bis 50 Jahren. Der Beschuldigte ist inzwischen in Untersuchungshaft.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Karl Kärchner
Telefon:06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
Email:k.kaerchner@polizeidarmstadt.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: