Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Drei Festnahmen bei erneuten Kontrollen in der Drogenszene Darmstadt-Dieburg: Groß-Zimmern. Einbruch in Einfamilienhaus

Darmstadt (ots) - Darmstadt. Am gestrigen Mittwoch (29.) haben hiesige Drogenfahnder mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei erneut zahlreiche Kontrollen im örtlichen Drogenmilieu durchgeführt. Die Schwerpunkte lagen dabei auf den Bereichen Herrngarten und Altstadtanlage. Neben zahlreich ausgesprochenen Platzverweisen, nahmen die Beamten auch mehrere polizeibekannte Personen fest, darunter zwei junge Frauen, 26 und 22 Jahre alt und ein 35-jähriger Darmstädter. Der 22-Jährigen aus Bad König und dem 35-jährigen Mann werden der Handel mit Heroin vorgeworfen. Beide wurden nach ihren Vernehmungen entlassen. Die Ermittlungen gegen die 26-jährige Darmstädterin dauern an, bei ihr hatten die Beamten Blanko-Rezeptvordrucke gefunden. Gegen alle festgenommenen Personen wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die Kontrollen werden fortgesetzt. Groß-Zimmern. Unbekannte Täter drangen am Mittwoch, dem 29. Januar 2003, in der Zeit von 18.15 Uhr bis 19.20 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Waldstraße ein und stahlen Schmuck, Scheck- und EC-Karten, eine Digitalkamera und Bargeld. Die Unbekannten brachen eine Tür und diverse Schränke in dem Anwesen auf und verursachten dabei einen Schaden in Höhe von ca. 500 EURO. Der Wert des Stehlguts beträgt ca. 2000 EURO. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Dieburg, Tel. 06071/9656-16. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Marcus Jungermann Telefon:06151-969-2412 Fax: 06151-969-2405 Email: Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: