Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Offenbach/Griesheim(DA-DI)/Darmstadt: Fahnder der Polizei decken mehrere Straftaten auf - Sechs Festnahmen, darunter Mitglieder einer Rauschgifthändlerbande

    Darmstadt (ots) - Offenbach/Griesheim/Darmstadt. Beamte des Polizeipräsidiums Südhessen konnten am Dienstag (14.) mehrere strafbare Sachverhalte an verschiedenen Orten aufdecken bzw. klären. Insgesamt sechs Personen wurden festgenommen. Bei der Kontrolle eines Fahrzeugs auf der BAB 3 in Höhe des Offenbacher Kreuzes wurden die beiden Insassen eines Pkw, ein 28- jähriger und ein 26-jähriger Mann festgenommen. Einer Streife war das Fahrzeug aufgefallen, bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass das Auto als gestohlenen gemeldet worden war. Der Fall wird durch das Polizeipräsidium Südosthessen weiterbearbeitet. Eine andere Streifenwagenbesatzung bemerkte in Griesheim (bei Darmstadt) einen verdächtigen Kleinlaster. Kurz bevor das Fahrzeug kontrolliert wurde, warf der Beifahrer augenscheinlich mehrere weiße Beutel aus dem Wagen. Mit Hilfe eines Rauschgiftspürhundes konnten die Beutel entlang der Fahrtstrecke des Kleinbusses gefunden werden. Bei dem Inhalt handelte es sich um ca. 200 Gramm, in Einzelportionen abgepacktes Heroin,. Die Fahrerin, eine 22-jährige Frau aus Bad König und ihr Begleiter, ein 18-jähriger Mann, der zur Zeit in Fulda wohnt, wurden festgenommen. Die 22-Jährige wurde nach ihrer Vernehmung entlassen. Der Beifahrer wird heute beim zuständigen Haftrichter vorgeführt.

    Durch eine weitere Streife konnte ein 21-jähriger wohnsitzloser Mann und sein ebenfalls wohnsitzloser 20-jähriger Begleiter auf dem Parkplatz des Darmstädter Nordbads festgenommen werden. Beide waren im Besitz von Betäubungsmitteln, der 20-jährige führte 60 Gramm Heroin mit sich. Die beiden Personen gehörten einer Rauschgifthändlergruppe an, die über einen Zeitraum von zwei Jahren, verstärkt jedoch ab August 2002, die örtliche Drogenszene mit Betäubungsmitteln versorgt hatte. Wöchentlich wurde durch diese Tätergruppe jeweils 1 Kilogramm Heroin aus den Niederlanden in die Bundesrepublik Deutschland eingeführt, letztmalig am 14. Dezember 2002. Damals griffen die Fahnder zu und brachten insgesamt sechs Personen in Haft, sie stellten 33.000 EURO, 1 Kilogramm Heroin, sowie 250 Gramm Heroin aus diversen Bunkern, sicher. Die beiden nun festgenommenen Männer hatten sich bisher dem Zugriff der Polizei entziehen können und waren die letzten Mitglieder der kriminellen Vereinigung, die sich noch auf freiem Fuß befanden. Sie werden heute dem Haftrichter vorgeführt.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Marcus Jungermann
Telefon:06151-969-2412
Fax: 06151-969-2405
Email:

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: