Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mutmaßlicher Einmietebetrüger mächte gern in Haft

    Darmstadt (ots) - Dieburg. Am Mittwoch, 11. Dezember 2002, konnte in einem Dieburger Hotel ein 44-jähriger polizeibekannter Mann festgenommen werden, der früher einmal in Groß-Zimmern gemeldet war. In seiner ehemaligen Wohnung hatte er keine Miete mehr gezahlt und danach wohnsitzlos geworden.

    Die Polizei wurde auf den Mann aufmerksam, durch die Anzeige von Bediensteten eines Hotels in Groß-Zimmern. Dort hatte der Mann sich seit dem 4. Dezember eingemietet. Als er auf Zahlung einer Zwischenrechnung angesprochen wurde, gab er vor zur Bank zu gehen und verschwand. Er hinterließ eine offene Rechnung in Höhe von 161,60 Euro.

    Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass er sich in letzter Zeit in insgesamt vier Hotels in Groß-Zimmern, Dieburg und Münster eingemietet hatte und jeweils ohne Bezahlung verschwunden war. Dabei entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Er gibt die Betrügereien zu und möchte bei der Kälte (auch im seinem Portemonnaie) am liebsten in der Justizvollzugsanstalt Quartier nehmen.

    Er wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Amtsgericht in Dieburg vorgeführt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Südhessen - Darmstadt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Heiner Jerofsky
Telefon:06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
Email:h.jerofsky@polizeidarmstadt.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: