Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Raunheim: Toilettengang nur vorgetäuscht
Fremde Frauen bestehlen Rentnerin

Raunheim (ots) - Einen Toilettengang haben zwei fremde Frauen am Mittwoch (16.8.2017) offensichtlich nur vorgetäuscht, um eine Rentnerin in ihrer Wohnung in der Weserstraße bestehlen zu können. Die Frauen konnten sich gegen 15 Uhr das Vertrauen der älteren Dame erschleichen und erreichen, dass sie Zutritt in die Wohnung bekamen. Unter dem Vorwand die Toilette aufsuchen zu müssen, verschwand eine der Tatverdächtigen aus dem Blickfeld der Bewohnerin. Diese Zeit wurde offensichtlich für den Diebstahl von 1350 Euro ausgenutzt, die im Schlafzimmer deponiert waren. Erst am Donnerstag (17.8.2017) stellte die Seniorin den Diebstahl fest und erstattete Anzeige bei der Polizei.

Wichtigster Tipp der Polizei: Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung!

Trickdiebe verfolgen bei ihrem Vorhaben in erster Linie, dass sie in das Haus oder in die Wohnung von lebensälteren Menschen kommen. Wenn erst der sprichwörtliche Fuß in der Tür steht, haben sie die größte Hürde bei ihrem kriminellen Tun überstanden. Variantenreich verlangen sie ein Glas Wasser, einen Zettel für eine Nachricht oder müssen dringend die Toilette aufsuchen. Auch angebliche Handwerker oder Ableser von Zählern gaukeln Arbeiten vor, die nur ein Ziel verfolgen und das sind Ihre Wertsachen und Ihr Erspartes. Um "den Fuß" der Täter erst gar nicht in der eigenen Tür zu haben, lassen Sie die Wohnungstür geschlossen. Benutzen Sie vorhandene Sicherheitssysteme, wie Türspione, Sperrbügel oder Sicherheitsketten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: