Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Otzberg-Lengfeld: Nachtragsmeldung+++Brand eines Wohnhauses-Bewohner durch Rauchmelder geweckt-rund 200.000 Euro Schaden

Otzberg (ots) - Von einem lauten Knall und den Rauchmeldern wurde ein 63 Jahre alter Hausbewohner in der Sebastian-Schwarz-Straße am Dienstagmorgen (21.03.) gegen 3.30 Uhr aus dem Schlaf geweckt. Sofort wurde der Mann auf die Rauchentwicklung im Gebäude aufmerksam. Er rettete sich über den Keller ins Freie. Der 63-Jährige wurde an Ort und Stelle wegen Verdacht auf Rauchgasintoxikation untersucht, zog sich aber offenbar keinerlei Verletzungen zu. Das Feuer breitete sich anschließend im gesamten Haus aus. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird der hierbei entstandene Schaden auf rund 200.000 Euro geschätzt. Zudem barsten am Nachbarhaus durch die starke Hitzeentwicklung mehrere Fensterscheiben. Neben den Feuerwehren aus allen Otzberger Ortsteilen und mehreren Streifen der Polizei, waren auch die Brandbekämpfer aus Groß-Umstadt und Münster im Einsatz. Ebenfalls alarmiert wurden der DRK Ortsverband mit der schnellen Eingreifgruppe und der Rettungsdienst. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung liegen derzeit nicht vor. Ob der Brand vom im Erdgeschoss des Hauses befindlichen Kaminofen ausging, ist nun Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Pressestelle
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: