Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt / Groß-Umstadt / Bad Vilbel: Untergetaucht und doch verhaftet

Darmstadt / Groß-Umstadt / Bad Vilbel (ots) - In Bad Vilbel konnte am Donnerstag (22.09.2016) ein von den Darmstädter Rauschgiftfahndern gesuchter Mann festgenommen werden. Der 33-Jährige war untergetaucht, nachdem bei einer Zwangsräumung in einem von ihm gemieteten Anwesen in Groß-Umstadt im November 2015 eine Hanfplantage und 4,5 Kilogramm Marihuana entdeckt worden waren. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnten die Ermittler in weiteren von dem Mann angemieteten Räumen in Darmstadt zudem noch rund sechs Kilogramm Marihuana sicherstellen (wir haben berichtet). Wegen illegalen Anbaus und Handels von Cannabis hatte das Amtsgericht Darmstadt auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt bereits im Juli 2016 einen Untersuchungshaftbefehl gegen den gesuchten Mann erlassen. Durch umfangreiche Ermittlungen konnten ihn die Beamten schließlich in Mittelhessen lokalisieren. In einer Wohnung in Bad Vilbel wurde er von den Beamten der Polizeistation am Donnerstag festgenommen und in der Folge den Darmstädter Ermittlern überstellt. Am Freitagvormittag (23.09.2016) erfolgte die Vorführung des 33-Jährigen beim Haftrichter. Im Anschluss wurde er in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Unsere Bezugsmeldung: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/3205472

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: