Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Briefe abgezweigt und geöffnet
Polizei nimmt Kurierfahrer fest

Darmstadt (ots) - Polizeibeamte der Ermittlungsgruppe Darmstadt City haben am Freitagabend (9.9.2016) in der Holzhofallee einen 31-jährigen Mann festgenommen, als er frankierte und geöffnete Briefumschläge in eine Mülltonne entsorgte. Die Polizei hatte am Mittwoch (7.9.) von einer aufmerksamen Zeugin Kenntnis davon erhalten, dass an gleicher Stelle seit dem 1. September 2016 zumindest in drei Fällen insgesamt mehr als einhundert geöffnete Briefumschläge entsorgt worden waren. Die Polizei leitete daraufhin sofort umfangreiche Ermittlungen ein, die am Freitagabend zu diesem schnellen Fahndungserfolg geführt haben. Der Beschuldigte ist als Fahrer eines Kurierdienstes mit der Leerung von Postkästen beauftragt. In dem Firmenwagen wurden von der Polizei mehrere Geschenkkarten und Gutscheine aufgefunden und sichergestellt. Nach einer ersten Übersicht konnten bereits eine Zuordnung zu einigen von dem Beschuldigten zuvor entsorgten Briefen vorgenommen werden. Bei ihm selbst wurden 80 Euro sichergestellt, die mutmaßlich ebenfalls aus den Briefen stammen. Bei einer sich ebenfalls anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnte von den Polizeibeamten eine weitere Gutscheinkarte sichergestellt werden. Wie viele Postsendungen letztlich betroffen sind, ist derzeit noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Momentan gehen die Ermittler davon aus, dass mutmaßlich mit Geld oder Gutscheinen bestückte Briefe aussortiert wurden. Der Beschuldigte macht bislang keine Angaben. Er wird sich in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: