Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Bauchtasche mit Marihuana erfolglos aus dem Fenster entsorgt / Wohnungsdurchsuchung bei 28-jährigem Mann wegen des Verdachts des Rauschgifthandels

Darmstadt (ots) - Mehrere Gramm Marihuana, zum überwiegenden Teil in verkaufsfertigen Portionen abgepackt, eine Feinwaage, mehrere hundert Euro und andere Beweismittel, haben Ermittler des Rauschgiftkommissariats der Darmstädter Polizei im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung am Montag (25.7.2016) bei einem 28-jährigen Mann sichergestellt. Im Zuge eines Ermittlungsverfahrens war der Mann in Verdacht geraten, mit Betäubungsmitteln zu handeln. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt hatte das Amtsgericht einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Tatverdächtigen erlassen. Die Durchsuchung begann zunächst kurios. Als der Beschuldigte erkannte, wer ihm einen Besuch abstatten will, "entschied er sich" laut dem Bericht der Beamten, "zunächst anstelle der Türöffnung für das Entsorgen von Betäubungsmitteln aus dem 3. Obergeschoss". Die Bauchtasche mit der kleineren Menge des Rauschgifts konnte aber ebenso sichergestellt werden, wie auch der größere Teil, den er in einem Safe verstaut hatte und zu dem der inzwischen scheinbar einsichtigere 28-Jährige die Ermittler bereitwillig geführt hatte. Er wurde festgenommen und nach Abschluss aller Maßnahmen aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Er wird sich aber in dem Strafverfahren noch zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: