Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Lampertheim: Trickdiebe erbeuten Geld und Schmuck
Polizei warnt vor dreister Masche

Lampertheim (ots) - Ein bislang noch unbekannter Trickdieb hat am Donnerstagnachmittag (07.07.) eine 82 Jahre alte Frau um Geld und Schmuckstücke gebracht. Gegen 15.30 Uhr sprach er die Seniorin nach deren Rückkehr vom Einkaufen vor ihrer Haustür an. Er gab vor, nach dem Wasser schauen zu müssen und folgte der Lampertheimerin in ihr Anwesen. Nachdem er die Wasseruhr untersucht hatte, wickelte die gutgläubige 82-Jährige nach Aufforderung Geld und Schmuck in eine Küchenrolle. Das Paket legte der Gauner zur Verhinderung "unnötiger Strahlung" unter ein Kissen. Anschließend gab er vor, noch Werkzeuge zur Reparatur der Heizung aus dem Auto holen zu müssen. Bis die Rentnerin gemerkt hat, dass es sich um einen Vorwand handelte, um mit der Beute unbemerkt das Weite zu suchen, war der Kriminelle schon über alle Berge.

Nach Zeugenaussage war er Ende 20 oder Anfang 30, circa 1,60 Meter bis 1,65 Meter groß und sprach fehlerfreies Deutsch. Bekleidet war er mit einem weißen T-Shirt, einer weiß-blau-karierten, kurzen Hose mit Beintaschen sowie weißen Turnschuhen. Auf dem Kopf trug er zudem eine weiße Baseballkappe. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Fliehenden verlief ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei in Heppenheim (K 21/22) hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu dem Unbekannten werden unter der Rufnummer 06252/706-0 entgegengenommen.

Damit sie den Ganoven nicht auf den Leim gehen, geben die Polizisten folgenden Rat: Für Trickdiebe, die unter einem Vorwand in Ihre Wohnung wollen, gibt es nur ein einziges ernsthaftes Hindernis, das sie überwinden müssen, um zum Erfolg zu kommen: die gesperrte oder geschlossene Wohnungstür! Lassen Sie deswegen Handwerker nur dann herein, wenn Sie sie selbst bestellt haben oder wenn sie von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Rufen Sie bei geringsten Zweifeln bei einer Vertrauensperson hinzu. Scheuen sie sich auch nicht, die Polizei unter der 110 zu alarmieren. Die Beamten können schnell erkennen, ob es sich um Kriminelle handeln könnte.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: