Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Kelsterbach: Zwei 79-jährige Seniorinnen verhalten sich goldrichtig/Betrüger scheitern mit "Enkeltrick"/Polizei rät zur Vorsicht

Kelsterbach (ots) - Mit der Frage "Rate mal, wer dran ist?" wurden am Mittwochvormittag (22.06.) gleich zwei 79 Jahre alte Seniorinnen aus Kelsterbach am Telefon konfrontiert. In beiden Fällen gab die weibliche Stimme am anderen Ende der Leitung vor, eine Nichte der jeweils Angerufenen zu sein. Während in einem Fall 36.000 Euro von der angeblichen Verwandten gefordert wurden, wollte die Betrügerin im zweiten Fall auf einen Kaffee bei der Rentnerin vorbeikommen, weil sie einen nicht näher bezifferten Geldbetrag von ihrem vermeintlichen Opfer benötige. Beide Seniorinnen reagierten unterschiedlich auf die Betrugsversuche aber in beiden Fällen "goldrichtig". Während eine Frau ihre tatsächliche Nichte anrief und so den Schwindel aufdeckte, fertigte die andere die Anruferin mit den Worten: "Ich bin nicht reich und glaube, dass Sie eine Betrügerin sind!", bereits am Telefon ab. Die Beamten geben in diesem Zusammenhang erneut folgenden gut gemeinten Rat: Seien Sie misstrauisch, wenn Anrufer Geld fordern! Egal, was Ihnen der Anrufer auch erzählt, fragen Sie sich kritisch, ob der Sachverhalt überhaupt stimmen kann. Sie sehen den Anrufer nicht, Sie hören nur, was man Ihnen einreden will! Ein Enkeltrick kann niemals funktionieren, wenn der Angerufene auf ein persönliches Erscheinen des angeblichen Verwandten besteht oder auch zuvor eine Vertrauensperson zu Rate zieht. Von Geldüberweisungen ins Ausland sollte Sie aufgrund einer telefonischen Aufforderung grundsätzlich absehen. Sie wissen nicht, wo Ihr Geld tatsächlich landet. Haben Sie den geringsten Zweifel, dann rufen Sie die Polizei, auch wenn der Anrufer bittet, nicht mit anderen über das Telefonat zu sprechen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Pressestelle
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: