Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Rüsselsheim: Betrügerische Handwerker "berechnen" 86-jährigem Senior 18.000 Euro/Geldübergabe scheitert-Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest/Warnhinweise der Polizei

Rüsselsheim (ots) - Einem 86-jährigen Senior im Semmelweisweg boten drei "Handwerker" am Dienstagnachmittag (21.06.) an der Haustür ihre Dienste für die angeblich dringend fällige Erneuerung seines Garagendachs an und vereinbarten zunächst einen Preis von wenigen hundert Euro mit dem Mann. Kurz darauf erklärte das Trio dem Hausbesitzer, dass auch die Regenrinne ausgetauscht werden müsse. Nachdem der Senior dies ablehnte, redeten die Männer auf ihn ein und setzten ihn unter Druck. Er willigte schließlich in die Arbeiten ein, für die sie laut Angaben des 86-Jährigen anschließend 18.000 Euro von ihrem Opfer forderten. Eine aufmerksame Zeugin verständigte die Polizei und verhinderte so die Übergabe des Geldes an das Handwerkertrio. Die Beamten konnten im Zuge der Ermittlungen drei Tatverdächtige im Alter von 29, 31 und 36 Jahren festnehmen. Die aus Rumänien stammenden Männer wurden nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 1500 Euro zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt. Auf sie warten nun Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Betruges. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang: "Solche umherfahrenden und unseriösen Handwerker bieten immer wieder ihre Dienste an. Hierbei kann es sich um die unterschiedlichsten Leistungen handeln. Oft erfolgt plötzlich eine Nachforderung. Die Opfer werden nicht selten eingeschüchtert. Kassiert wird bar, eine Quittung gibt es nicht. Reklamationen laufen ins Leere. Die vermeintlich günstige Dienstleistung kann richtig teuer werden! Lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen! Wenden Sie sich an Ihre örtlichen Handwerksbetriebe und holen Sie ein Vergleichsangebot ein. Sollten Sie den geringsten Zweifel haben, rufen Sie die Polizei!"

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Pressestelle
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: