Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Hilfsbereiter Rentner mit "Kartentrick" bestohlen

Darmstadt (ots) - Am Donnerstagnachmittag (16.06.) meldete sich gegen 14.00 Uhr ein Bürger bei der Einsatzleitzentrale und gab an, dass zwei bislang noch unbekannte Täterinnen in der Landskronstraße einen 90-jährigen Rentner bestohlen hätten. Der Mitteiler konnte beobachten, dass die beiden Frauen den 90-Jährigen zunächst nach dem Weg fragten. Dabei zeigten sie dem Rentner eine Stadtkarte, mit Hilfe derer der Rentner ihnen hilfsbereit den Weg erklärte. Anschließend entfernten sich die beiden Täterinnen zu Fuß. Durch das Vorgehen der beiden Frauen alarmiert, erkundigte sich der Zeuge bei dem 90-Jährigen, ob alles in Ordnung sei. Dabei bemerkte der Rentner das Fehlen seines zuvor bei einem Geldinstitut am Luisenplatz abgehobenen Geldes, welches er in seiner Jackentasche verwahrt hatte.

Die Polizei in Darmstadt leitete sofort umfangreiche Fahndungen nach den Täterinnen ein, bislang allerdings noch ohne Erfolg.

Nach ersten Ermittlungen ist eine der Täterinnen etwa 18 bis 19 Jahre alt, schlank und hat braune Haare. Die andere Täterin ist etwa 22 bis 25 Jahre alt und hat schwarze Haare. Sie war mit einer türkisfarbenen Hose sowie einer blauen Jacke bekleidet.

Im Zuge weiterer Ermittlungen konnte durch die Kriminalpolizei in Darmstadt festgestellt werden, dass sich die beiden Frauen vor der Tat zwischen 13.30 Uhr und 14.00 Uhr gemeinsam mit dem Rentner in einer Straßenbahn der Linie 3 in Richtung der Haltestelle Lichtenbergschule aufgehalten haben.

Zeugen, die die Täterinnen in der Straßenbahn gesehen haben, sonstige Hinweise auf die Täterinnen geben können oder das Geschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06151/9690 mit dem Kommissariat 24 in Darmstadt in Verbindung zu setzen.

Darüber hinaus zeigt die Erfahrung der Polizei, dass oftmals Seniorinnen und Senioren das Opfer von Trickdieben werden. Täter täuschen hierbei ihren späteren Opfern bestimmte Lagen vor, wie z.B. Desorientierung in einer fremden Stadt. Zum Schutz vor diesen Trickdieben rät die Polizei dazu, Abstand zu fremden Personen zu halten. Lehnen Sie Bitten um Hilfe im Zweifel höflich aber bestimmt ab. Geld und Zahlungskarten sowie Papiere sollten immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung, möglichst dicht am Körper, getragen werden. Darüber hinaus sollten Sie Ihre Hand- oder Umhängetasche stets schließen und mit der Verschlussseite zum Körper tragen. Sollten Sie bestohlen worden sein, alarmieren Sie sofort die Polizei.

Text: Tristan Borchert

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: