Polizeipräsidium Südhessen

POL-GG: Falsches Überholmanöver verursacht Unfall mit Schwerverletzten

Nauheim (ots) - Ein 39 jähriger Bauschheimer fuhr gegen 17:25 Uhr mit seinem Astra-F Cabriolet auf der L3482 in Richtung Groß-Gerau. Zwischen der Kreuzung K159 und der Schillerstraße (Nauheim) entschloss sich der Bauschheimer, trotz des heftigen Unwetters (starker Regen) zu einem riskanten Überholmanöver, in dem er rechts an dem voraus fahrenden PKW vorbei fuhr. Auf dem Mehrzweckstreifen fahrend versuchte er sich dann wieder einzuordnen, verlor aber die Kontrolle und touchierte die rechte Fahrzeugseite des Vordermannes. Durch den seitlichen Anstoß wurde der Astra nach rechts in das angrenzende Waldstück abgedrängt und prallte hier frontal gegen einen Baum, welcher hierdurch abknickte, auf die Fahrbahn fiel und den zuvor überholten PKW beschädigte. Der 39 jährige Fahrer wurde mit schweren Verletzungen ins GPR Klinikum nach Rüsselsheim verbracht. Der Gesamtschaden wirde auf 14500 Euro geschätzt. Die Fahrbahn musste für 40 Minuten voll gesperrt werden. Beim Unfallverursacher wurde eine Blutentnahme angeordnet, dessen Führerschein einbehalten und der Astra sichergestellt

Laut Zeugenaussagen ist der Astra bereits kurz zuvor im Bereich Rüsselsheim durch seine riskante Fahrweise, mit gleich gelagerten Überholmanövern, aufgefallen. Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Groß-Gerau
Polizeistation Groß-Gerau
Dienstgruppenleiter

Telefon: 06152-1750

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: