Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Heppenheim: Jugendliche im Regionalzug und am Bahnhof ausgeraubt / Kripo sucht dringend Zeugen

Heppenheim (ots) - Zwei 14-Jährige mit schwarzen Rucksäcken sind am Samstagnachmittag (5.3.2016) von mehreren Jugendlichen im Regionalzug von Heidelberg nach Frankfurt, zwischen Hemsbach und Heppenheim, ausgeraubt worden. Die geschädigten Jugendlichen hielten sich gegen 16 Uhr in einem hinteren Wagen des Zuges auf. Sie standen an der Treppe im Oberdeck. Aus einer Dreiergruppe lösten sich zwei 14 bis 16 Jahre alten Jugendlichen und fragten nach Zigaretten. Im weiteren Gesprächsverlauf konnte das Täterduo vorerst ein Audiogerät der Marke JBL sowie einen Geldbeutel an sich nehmen. Im Heppenheimer Bahnhofsbereich verfolgte die Tätergruppe zusammen mit zwei weiteren Personen die zwei 14-Jährigen und raubten zusätzlich einen schwarzen Rucksack mit weißer Nike-Aufschrift. Mit der Beute rannten die Täter in Richtung Stadionstraße/ Schwimmbad.

Die Kriminalpolizei (K 35) hat den Fall aktuell übernommen. Sie suchen dringend nach Zeugen, die zum einen den Vorfall in der Regionalbahn und später am Bahnhofsvorplatz in Heppenheim beobachtet haben. Drei der Täter sind zwischen 14 und 16 Jahre alt und tragen ihre dunklen Haare seitlich kürzer als das Deckhaar. Die gesuchten Jugendliche sind schlank und zwischen 1,70 Meter und 1,85 Meter groß. Einer der Täter trug eine grüne Jogginghose, der andere auffällige rote Schuhe und der dritte eine goldfarbene Armbanduhr.

Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 06252 / 70 60 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Christiane Kobus
Telefon: 06151/969-2410 o. mobil: 0152/218 83 783
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: