Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt/Ost: "Arbeitskleidung ist kein Ausweis" / Seniorin von angeblichen Wasserwerkern in ihrem Haus bestohlen

Darmstadt (ots) - Eine Seniorin ist am Mittwochnachmittag (27.01.2016) von zwei Trickdieben in ihrem Haus bestohlen worden. Die beiden Männer hatten sich bei der Frau gemeldet und behauptet, aufgrund eines drohenden Wasserschadens die Leitungen überprüfen zu müssen. Mindestens einer der Kriminellen trug Monteurkleidung und wurde mit seinem Komplizen in das Haus eingelassen. Einer der Männer wies die Frau an, im Kellergeschoss das Wasser laufen zu lassen, währenddessen gelangte der andere Mann in Räume des Erdgeschosses und nahm dort aufbewahrten Schmuck und Geld an sich. Insgesamt fielen den Tätern so 3000 Euro und Schmuck im Wert von etwa 2000 Euro in die Hände. Beide Täter sind ca. 35-40 Jahre alt. Der Mann mit der Monteurkleidung ist sehr dünn, nur etwa 1,60 m groß, hat schwarzes Haare und dunkle Augen. Sein Begleiter hat helles Haar, ist schlank und hat ein helleres Haar. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei (K24) unter der Rufnummer 06151/969 0 entgegen.

Die Polizei warnt erneut: Lassen Sie keine fremden Menschen in Ihre Wohnung, egal unter welchem Vorwand!Auch Ausweise alleine bringen hier keine Sicherheit! Sollten Sie bedrängt werden oder die Personen sich gegen Ihren Willen schon Zutritt zur Wohnung verschafft haben, machen Sie laut und deutlich auf Ihre Situation aufmerksam, rufen Sie Nachbarn zu Hilfe und verständigen Sie sofort die Polizei über den Notruf 110. Auch sollten insbesondere ältere Menschen über das Anbringen einer Schließkette und die Installation eines Türspions nachdenken. So ist gewährleistet, dass fremde Personen sich nicht an ihnen vorbeidrängen und gegen ihren Willen in Ihre Wohnung gelangen können. Lassen Sie unangekündigt erscheinende Personen vor ihrer Tür warten. Schließen Sie Ihre Tür und erkundigen Sie sich bei einer Vertrauensperson - zum Beispiel bei Ihrer Polizei - was hinter der Sache stecken könnte. Der Trickdieb wird nicht vor Ihrer Tür warten, bis die Polizei kommt, sondern schnell das Weite suchen. Der seriöse Handwerker, der nichts zu verbergen hat, wird Verständnis für Ihr Handeln haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de
Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: