POL-DA: Mörfelden-Walldorf: Nach verbalem Streit Messer gezückt / 17-Jähriger muss ins Krankenhaus

Mörfelden-Walldorf (ots) - Mit einem Messer hat ein 18 Jahre alter Heranwachsender einen 17-Jährigen am Sonntagabend (24.01.) verletzt. Der Jugendliche erlitt Stichverletzungen und musste im Krankenhaus versorgt werden. Der 18-Jährige wurde festgenommen. Die Beteiligten, die beide aus Mörfelden kommen, waren nach ersten Erkenntnissen gegen 21 Uhr in der Berliner Straße aufeinandergetroffen. Nach verbalen Streitigkeiten ging der 17 Jahre alte Junge auf den Älteren los. Dieser zog daraufhin ein Messer, verletzte seinen Kontrahenten und ergriff die Flucht. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten Polizeibeamte den Fliehenden in seiner Wohnung festnehmen. Bei ihm klickten die Handschellen und er kam über Nacht ins Polizeigewahrsam. Er muss sich jetzt in dem eingeleiteten Verfahren strafrechtlich verantworten. Ermittlungen zu den Hintergründen der Auseinandersetzung sowie zum genauen Tathergang dauern noch an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06142/696-0 bei der Kriminalpolizei (K 10) in Rüsselsheim zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: