Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Lorsch/ A67: Falsche Auffahrt genommen, betrunken und ohne Fahrerlaubnis in Hessen gestoppt

Lorsch (ots) - Durch permanentes Überfahren der Begrenzungslinie sowie der Mittellinie, machte ein 45-jähriger Autofahrer am Sonntag (26.4.2015) gegen 22.50 Uhr auf der Autobahn 67 Zivilfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen auf sich aufmerksam. Auf der Rastanlage Lorsch West, durch die Streife gestoppt, war schnell der Grund des Fahrverhaltens gefunden. Von der "Mannemer Mess" aus sollte es eigentlich direkt nach Hause und nicht in das benachbarte Hessen gehen. Das kann, wie ein späterer Alkoholtest zeigte, bei 1,91 Promille, schon mal schief gehen. Auch entdeckten die Beamten an der rechten Fahrzeugseite frische Unfallspuren. Diese dürften wohl bei einem Zusammenstoß mit einer Schutz- beziehungsweise Betonleitplanke entstanden sein. Das Auto musste stehen bleiben, der Fahrer für eine Blutentnahme mit zur Polizeistation. Da der 45-Jährige zudem wegen einer Trunkenheitsfahrt und einem daraus resultierenden Entzug der Fahrerlaubnis gar nicht mehr im Besitz einer solchen war, wird er sich auch hierfür strafrechtlich verantworten müssen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Pressestelle
Laura Hartmann
Telefon: 06151/969-2423 o. mobil 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: laura.hartmann@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: