Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Pfungstadt
Alsbach-Hähnlein
Seeheim-Jugenheim
Weiterstadt
Groß-Umstadt: Einbrecher unterwegs
Informieren Sie sich über Einbruchsschutz

Pfungstadt / Alsbach-Hähnlein / Seeheim-Jugenheim / Weiterstadt / Groß-Umstadt: (ots) - Einbrecher suchten auch am Dienstag (16.12.2014) erneut Ein- und Mehrfamilienhäuser auf und versuchten meist über rückwärtig gelegene Türen oder Fenster in Wohnungen zu gelangen.

Am Dienstag (16.12.2014) haben sich Kriminelle im Laufe des Tages in der Riedstraße in Eich gleich zu beiden Wohnungen eines Doppelhauses Zugang verschafft. Die Täter durchsuchten beide Wohnungen nach Wertgegenständen und wurden fündig. Nach ersten Feststellungen zählen Schmuck, Geld und eine Uhr zur Beute. Ein heimkehrender Bewohner bemerkte den Einbruch gegen 19.00 Uhr und verständigte die Polizei. Im Laufe der Ermittlungen wurde dann auch der Einbruch in das Nachbarhaus bemerkt.

Vermutlich gestört wurden Ganoven bei einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus in der Königsberger Straße in Pfungstadt. Die Täter hatten an einem Fenster gehebelt und waren im Anschluss geflüchtet. Die Tatzeit lag zwischen 15.30 Uhr und 18.50 Uhr.

Schmuck und ein Tablet-Computer zählen zur Beute, die bislang unbekannte Täter zwischen 18.15 Uhr und 19.00 Uhr aus einem Wohnhaus in der Donnersbergstraße in Hähnlein gestohlen haben. Um in die Wohnräume zu kommen, schlugen die Diebe zuvor eine Fensterscheibe ein.

Im Sandacker in Jugenheim war ein Einfamilienhaus in der Straße "Im Sandacker" in der Zeit zwischen 16.45 Uhr und 17.45 Uhr das Ziel von Einbrechern. Über eine aufgehebelte Terrassentür waren die Täter in das Haus gelangt. Bei der Suche nach Wertgegenständen wurden sie fündig.

Am Dienstag (16.12.2014) bemerkte sowohl ein Hausbewohner In der Wolfskaute in Schneppenhausen als auch der Bewohner einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Friedensstraße in Semd, dass Einbrecher versuchten, Türen und Fenster aufzuhebeln. In beiden Fällen hatten die Kriminellen keinen Erfolg und mussten ohne Beute das Weite suchen.

Die Kriminalpolizei in Darmstadt (K 21/22) hat die Ermittlungen zu den Tätern in allen Fällen übernommen. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit den Ermittlern unter der Rufnummer 06151 / 969-0 in Verbindung zu setzen.

Nützliche Tipps, wie auch Sie Ihr Eigenheim vor Einbrechern schützen können, erfahren Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de oder bei der Polizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südhessen unter 06151 / 969-4030.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: