Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Kelsterbach: Streitigkeiten enden blutig

Kelsterbach (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen:

Streitigkeiten in der Untergasse haben am Montagabend (15.12.) zu einem größeren Polizeieinsatz geführt. Zeugen hatten gegen 21.35 Uhr den Notruf gewählt und die Polizei alarmiert, nachdem sie Schreie aus dem Anwesen gehört hatten und eine handgreifliche Auseinandersetzung vermuteten. Streifen aus Kelsterbach, Groß-Gerau und Mörfelden-Walldorf fuhren umgehend zu dem Mehrfamilienhaus. Vor Ort konnten die Polizisten, die auch durch Kollegen aus Frankfurt und der Polizeiautobahnstation Südhessen unterstützt wurden, einen schwerverletzten 30-Jährigen antreffen. Er hatte Kopf- und Schnittverletzungen und kam in ein Krankenhaus. Zwei 28 und 27 Jahre alte Männer sowie eine 36-jährige Frau, die bei der Auseinandersetzung beteiligt waren und in dem Anwesen wohnen, wurden vorläufig festgenommen. Der Streit zwischen den vier Beteiligten soll nach ersten Erkenntnissen in einer Wohnung ausgeartet sein. Aufgrund der starken Alkoholisierung der Festgenommenen konnte der genaue Ablauf des Geschehens bislang noch nicht geklärt werden. Durch die Staatsanwaltschaft Darmstadt wurden eine Blutentnahme bei dem Trio, sowie die Durchsuchungen ihrer Wohnungen angeordnet. Die 36 Jahre alte Kelsterbacherin und beiden anderen 28 und 27-jährigen Tatverdächtigen kamen über Nacht ins Polizeigewahrsam. Die Ermittlungen zum Sachverhalt dauern weiterhin an.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: sebastian.trapmann@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: