Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Büttelborn/Wallerstädten/Groß-Gerau: Schneller Fahndungserfolg der Polizei
Tatverdächtiger nach Farbschmierereien ermittelt

Büttelborn/Wallerstädten/Groß-Gerau (ots) - Nach Farbschmierereien mit mehreren tausend Euro Schaden (wir haben berichtet) in der Nacht zum vergangenen Samstag (06.12.) im Bereich von Büttelborn und Wallerstädten sind Beamte der Polizeistation Groß-Gerau einem mutmaßlichen Tatverdächtigen auf die Schliche kommen.

Am Dienstagmorgen (09.12.) wurde ein weiteres Graffiti an einer Schule in der Wilhelm-Seipp-Straße in Groß-Gerau bei der Polizei gemeldet und zur Anzeige gebracht. Dieses war ebenfalls in silberner Farbe und identisch zu den beiden vorangegangenen Fällen in Büttelborn und Wallerstädten.

Schnell richtete sich der Tatverdacht der Fahnder auf einen 15 Jahre alten Jungen, der bereits wegen gleichgelagerter Taten polizeilich in Erscheinung getreten war. Als der Groß-Gerauer gegen 9.30 Uhr durch die Polizeibeamten zur Rede gestellt wurde, bemerkten sie die silbernen Farbrückstände an seiner Hand und den Fingern. Zudem stellten sie bei einer anschließenden Durchsuchung seines Zimmers mehrere Sprühdosen mit silberner Farbe sicher. Auch weitere sichergestellte Beweismittel erhärteten den Tatverdacht gegen den 15-Jährigen.

Im Rahmen der weiteren polizeilichen Maßnahmen hat der Jugendliche eingeräumt, für die Schmierereien verantwortlich zu sein. Er muss sich jetzt in dem Verfahren wegen Sachbeschädigung verantworten. Ob noch Mittäter mit am Werk waren, müssen die weiteren Nachforschungen zeigen.

Bezugsmeldung: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4969/2900699/pol-da-buettelborn-wallerstaedten-schmierfinke-am-werk-zeugen-gesucht

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: sebastian.trapmann@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: