Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Mühltal/Alsbach-Hähnlein/ Modautal: Und der Gewinn bleibt aus
Polizei warnt vor betrügerischen Anrufen

Mühltal/Alsbach-Hähnlein/ Modautal (ots) - Mit Gewinnversprechen oder Zahlungsforderungen versuchen findige Betrüger immer wieder an das ersparte Geld ihrer Opfer zu gelangen.

So erging es auch einer älteren Frau aus dem Mühltal. Die 74-Jährige erhielt letzte Woche einen Anruf. Angeblich habe sie bei einem Gewinnspiel gewonnen. Zuerst war die Freude groß, doch bereits jetzt steht fest, dass es den Gewinn nie geben wird. Vielmehr wurde die Frau um über 1300,- Euro betrogen. Diese Summe musste sie nämlich als Kaution überweisen, dass der angebliche Gewinn von mehreren tausend Euro überhaupt ausgezahlt werden könne.

Einen seltsamen Telefonanruf erhielt auch ein Rentner aus Alsbach. Angeblich sei seine Ehefrau angezeigt worden. Gegen eine sofortige Zahlung von 7.000,- Euro könne man die Sache allerdings aus der Welt schaffen. Um die Ernsthaftigkeit des Anrufes zu untermauern, haben die Betrüger dem 80-Jährigen Bedenkzeit gegeben, um sich das Ganze zu überlegen. Der Senior wurde allerdings misstrauisch. Statt die Betrüger zurückzurufen, verständigte er die Polizei.

Angeblich von der Kriminalpolizei war ein mutmaßlicher Betrüger, der am Montag (01.12.2014) einen Mann im Modautal anrief. Der unbekannte Anrufer fragte den 82-Jährigen durch eine geschickte Gesprächsführung schließlich, ob er Wertgegenstände im Haus habe. Als der Rentner dies verneinte, wurde der Mann am anderen Ende der Leitung unfreundlich und legte schließlich auf. Der 82-Jährige informierte die Polizei.

Die Polizei warnt an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich vor Betrügern am Telefon und gibt folgenden gut gemeinten Rat: Letztendlich wollen die Betrüger an Ihr Geld gelangen. Nicht mehr und nicht weniger! Eins ist sicher: Wenn Sie der Sache Glauben schenken und sich auf die Forderungen der Betrüger einlassen, dann werden Sie nicht der Gewinner sondern der Verlierer sein! Haben Sie ein gesundes Misstrauen gegenüber fremden Anrufern! Prüfen Sie kritisch, ob der geschilderte Sachverhalt überhaupt zutreffen kann. Warum sollten Sie Geld gewonnen haben, wenn Sie bei keinem Gewinnspiel mitgemacht haben? Warum sollen Sie angezeigt werden, wenn Sie nichts gemacht haben? Geben Sie keine persönlichen Daten oder Verhältnisse am Telefon preis. Seriöse Anliegen werden in der Regel schriftlich erledigt und nicht am Telefon. Lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen und lassen Sie sich eine Rückrufnummer geben. Verständigen Sie beim geringsten Zweifel die Polizei. Hier wird man Ihnen helfen, den Sachverhalt zu beurteilen und Verhaltenshinweise geben. Weitere Informationen, wie sie sich schützen können, finden Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: