Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Ginsheim-Gustavsburg: Einbrecher nutzen die Dämmerung
Polizei sucht Zeugen

Ginsheim-Gustavsburg (ots) - Ein- und Mehrfamilienhäuser in beiden Ortsteilen standen am Donnerstagabend (27.11.) im Visier von Einbrechern. Die bislang noch unbekannten Täter nutzten nach Überzeugung der Ermittler die einsetzende Dunkelheit aus, um bei ihren Beutezügen in zwei Wohnungen und ein Haus einzudringen. Hier hatten sie es auf Wertgegenstände wie unter anderem Schmuck, Uhren und Geld abgesehen.

In ein Einfamilienhaus in der Robert-Koch-Straße gelangten die Kriminellen am frühen Abend, indem sie eine Tür zum Anwesen gewaltsam aufbrachen. Im Inneren wurden sämtliche Räume betreten und durchsucht. Zeugen bemerkten die Spuren der Tat gegen 19 Uhr, der Tatzeitraum reicht jedoch bis etwa 17.15 Uhr zurück. Nach ersten Erkenntnissen entkamen die Ganoven mit Uhren, Schmuck und rund 150 Euro Bargeld.

Bargeld entwendeten die Langfinger auch bei dem Einbruch in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Breslauer Straße. Über den Balkon und die aufgehebelte Balkontür drangen die Unbekannten zwischen 13.30 Uhr und 21.10 Uhr in die Räumlichkeiten ein und durchsuchten Schränke, Kommoden und Schubladen nach Wertgegenständen. Schmuck und eine Spardose mit Kleingeld erbeuteten sie vor ihrer Flucht.

Ebenfalls durch die aufgebrochene Balkontür verschafften sich die Gauner Zugang zu der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Merianstraße. Auch hier entdeckten die zurückkehrenden Bewohner die Spuren der geflüchteten Täter erst gegen 21 Uhr. Nach Durchsuchung mehrerer Zimmer entkamen sie unerkannt mit Schmuck mit bislang noch unbekanntem Wert.

Aufgrund der örtlichen Nähe und zeitlichen Übereinstimmung gehen die Ermittler der Rüsselsheimer Kripo von einem Tatzusammenhang aus. Sofort eingeleitete Fahndungen der Polizei nach Bekanntwerden der Einbrüche verliefen bislang noch ohne Erfolg. Die Beamten des Kommissariats 21/22 hoffen bei der Fahndung nach den Flüchtenden auf Mithilfe aus der Nachtbarschaft. Wem sind am frühen Abend verdächtige Personen oder fremde Fahrzeuge im Umkreis der Tatorte aufgefallen? Die Polizisten sind unter der Rufnummer 06142/696-0 zu erreichen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: sebastian.trapmann@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: