Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Besorgte Mutter meldet sich (s.a. unsere Pressemeldung vom 19.11.2014)

Darmstadt (ots) - In der letzten Woche waren in Darmstädter Hausbriefkästen Zettel verteilt worden, in denen eine "besorgte Mutter" um Spenden für ihre kranke, schwangere und in Zagreb in finanziellen Nöten lebende Tochter bittet (wir haben berichtet). Die Frau hat sich aufgrund der Presseveröffentlichung gemeldet und möchte nicht mit Betrugsfällen in Verbindung gebracht werden. Die Angaben der Frau können von der Polizei nicht verifiziert werden. Es bleibt natürlich den Empfängern eines solchen Zettels überlassen, ob er Geld überweisen will. Grundsätzlich rät die Polizei, auf dubiose Spendensammlungen nicht einzugehen.

Zur Bezugsmeldung:

http://www.presseportal.de/print/2885288-pol-da-darmstadt-bettelzettel-im-briefkasten-polizei-raet-nicht.html?type=polizei

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: