Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Rüsselsheim: 23-Jähriger entgeht Inhaftierung

Rüsselsheim (ots) - Mit einem "blauen Auge" ist ein 23 Jahre alter Mann nach seiner Festnahme am Mittwochmittag (19.11.) davongekommen. Eine Streife der Polizeistation Rüsselsheim hatte den Rüsselsheimer mit Unterstützung von Kollegen der Bereitschaftspolizei gegen 12.30 Uhr in einer Spielothek in der Alten Poststraße kontrolliert. Hierbei stellten sie fest, dass er durch die Staatsanwaltschaft Krefeld zur Festnahme ausgeschrieben war. Der Gesuchte war umgezogen und hatte seine Post zu einem Verfahren wegen illegalen Drogenbesitzes nicht erhalten können. Bei der anschließenden Durchsuchung wurden die Polizisten bei ihm zudem fündig und stellten Kleinstmengen Marihuana sicher. Erst klickten die Handschellen, hinter Gitter musste der Festgenommene aber nicht. Der Richter am Amtsgericht Groß-Gerau setzte den Haftbefehl bei der anschließenden Vorführung unter Auflagen aus. In dem neu eingeleiteten Ermittlungsverfahren muss sich der 23-Jährige nun zusätzlich verantworten.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: sebastian.trapmann@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: