Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Bettelzettel im Briefkasten
Polizei rät: Nicht überweisen, nicht anrufen!

Darmstadt (ots) - In einem Hausbriefkasten in Arheilgen ist Mittwoch (19.11.2014) ein Zettel aufgetaucht, dessen Inhalt auf einen versuchten Bettelbetrug hinweist. Eine "Besorgte Mutter" teilt in dem anonymen Schreiben mit, dass ihre schwangere Tochter seit 15 Jahren unter Essstörungen leide und sich trotz der Einschränkungen bemüht, ein Kind zur Welt zu bringen. Sie lebe in Zagreb und benötige finanzielle Hilfe. Das Kind solle Anfang Januar 2015 zur Welt kommen. Der Absender nennt dann noch den Namen der angeblichen Tochter, die Daten für eine Überweisung an die Tochter und ihre Handynummer. Auf dem Schreiben ist noch ein "süßer Schneemann" aufgedruckt. Es ist nicht auszuschließen, dass noch weitere dieser Schreiben in Briefkästen verteilt wurden. Die Polizei rät, nicht auf ein solches Schreiben zu reagieren.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: