Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Kelsterbach: Beim Geldwechsel bestohlen
Vorsicht vor Trickdieben

Kelsterbach (ots) - Mit dem altbekannten "Wechselfallentrick" erleichterten zwei bislang noch unbekannte Diebe am Montagmittag (17.11.) einen 94 Jahre alten Mann um mehrere hundert Euro. Der Kelsterbacher war gegen 12.20 Uhr auf dem Heimweg nach einem Bankbesuch, als er in der Rudolf-Breitscheid-Straße von einem Pärchen angesprochen wurde. Sie baten ihn um den Wechsel von Scheingeld in Kleingeld, welches sie angeblich für einen Automaten bräuchten. Der hilfsbereite Senior wollte die Bitte der Unbekannten nicht abschlagen und holte sein Portemonnaie heraus. Beim anschließenden Geldtausch lenkten ihn die Kriminellen geschickt ab, verdeckten sein Portemonnaie und zogen ihm unbemerkt das Scheingeld aus der Geldbörse. Mit ihrer Beute flüchtete das Duo daraufhin und stieg in ein wartendes Auto, mit dem sie in Richtung Treburer Straße davonfuhren. Ein Zeuge bemerkte die Flüchtenden und sprach den 94-Jährigen an, der nun den Diebstahl bemerkte und die Polizei verständigte. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang noch ohne Erfolg.

Die Täterin war etwa 25 bis 30 Jahre alt und 1,60 Meter bis 1,70 Meter groß. Sie war schlank, hatte schwarze Haare zum Pferdeschwanz gebunden und trug einen schwarzen, langen Mantel. Ihr Komplize war ungefähr gleichalt, mit 1,75 Meter bis 1,80 Meter etwas größer und hatte dunkle Haare. Bei ihrem Fluchtfahrzeug soll es sich um einen dunklen BMW der 3er oder 5er Reihe mit Frankfurter Kennzeichen gehandelt haben. Die Kriminalpolizei in Rüsselsheim hat die Ermittlungen aufgenommen und erhofft sich Hinweise zu dem Diebespaar oder dem Fluchtwagen. Wem sind die Beiden zuvor aufgefallen? Möglicherweise haben sie den Rentner zuvor schon in der Bank in der Kolpingstraße beobachtet. Wer hat zudem das Auto der Kriminellen bemerkt? Die Beamten des Kommissariats 21/22 sind unter der Rufnummer 06142/696-0 zu erreichen.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: sebastian.trapmann@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: