Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Viernheim/Heppenheim: Das wird teuer
Nach deutlichen Geschwindigkeitsüberschreitungen drohen Fahrverbote, Bußgelder und Punkte

Viernheim/Heppenheim (ots) - Zivilfahnder der Polizeidirektion Verkehrsdirektion haben Dienstag (11.11.2014) im Bereich Viernheim und Heppenheim während ihrer mehrstündigen Geschwindigkeitsüberwachung auf den umliegenden Autobahnen und Bundesstraßen neun Autofahrer gestoppt, die deutlich zu schnell unterwegs waren. Fünf Fahrer kamen noch mit einem "blauen Auge" davon, müssen aber mit Bußgeldbescheiden zwischen 80 und 120 Euro, sowie einem Punkt im Verkehrszentralregister rechnen. Drei Autofahrern droht ein Fahrverbot zwischen einem und drei Monaten. Ein französischer Audi-Fahrer musste 345 Euro zur Sicherstellung des Bußgeldverfahrens aufbringen. Unrühmlicher Spitzenreiter war ein 25 Jahre alter BMW-Fahrer, der auf der A67 am Viernheimer Dreieck in Richtung Darmstadt mit 152 km/h unterwegs war. Erlaubt waren dort lediglich 80 km/h. Folge: 600 Euro Bußgeld, zwei Punkte und drei Monate Fahrverbot.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: