Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Südhessen
Darmstadt: Der Gewinn der keiner ist
Polizei warnt vor Gewinnversprechen und Geldforderungen am Telefon

Südhessen / Darmstadt (ots) - Immer wieder versuchen findige Betrüger durch fingierte Anrufe, an das Geld ihrer Opfer zu gelangen. Dem Ideenreichtum der Kriminellen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Einmal meldet sich eine Anwaltskanzlei, die Geldforderungen offen hat, ein anderes Mal soll der Angerufene unerwartet geerbt haben oder bei einem Gewinnspiel "den großen Preis" gewonnen haben.

Die Masche an sich ist immer gleich. Die angerufene Person soll entweder Geld überweisen oder ihre persönlichen Daten, wie Anschrift oder Kontodaten, preisgeben. Erst dann kommt der am Telefon angesprochene Sachverhalt ins Rollen.

Der Polizei liegen hierzu die verschiedensten Fälle vor. So erlitt zum Beispiel ein 73-jähriger Rentner aus Dieburg einen Schaden von fast 100.000,- Euro. Der Rentner wurde mehrfach von den Betrügern angerufen. Angeblich gäbe es im Ausland ein Strafverfahren gegen ihn und er müsse einen Anwalt im Vorfeld bezahlen, um die Strafe abwenden zu können. So köderte die Stimme am anderen Ende der Telefonleitung den 73-Jährigen. Bei einem anderen Anruf sollte zur Löschung der Daten im Internet eine größere Summe im Vorfeld gezahlt werden.

Nicht auf die Betrüger reingefallen ist eine 61-jährige Frau in Babenhausen. Die Frau erhielt am Mittwochmittag (26.03.2014) einen Anruf, dass sie fast 50.000,- Euro bei einem Gewinnspiel gewonnen hätte. Das Geld würde am Donnerstag von einem Sicherheitsdienst vorbeigebracht werden. Sie müsse allerdings die Fahrtkosten von 500,- Euro erstatten. Nur dann könnte der Gewinn übergeben werden. Als der Anrufer eine Vorabbezahlung des Kurierdienstes per Paysafe-Karten von der Frau forderte, klingelten bei der 61-Järhigen alle Alarmglocken. Richtigerweise informierte die Frau umgehend die Polizei. Das Betrugskommissariat (K 23) hat die Ermittlungen zu den Anrufern sofort übernommen und der Frau entsprechende Verhaltenshinweise gegeben.

Die Beamten warnen an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich vor Betrügern am Telefon und geben folgenden gut gemeinten Rat: Letztendlich wollen die Betrüger an Ihr Geld gelangen. Nicht mehr und nicht weniger!

Eins ist sicher: Wenn Sie der Sache Glauben schenken und sich auf die Forderungen der Betrüger einlassen, dann werden Sie nicht der Gewinner sondern der Verlierer sein!

Haben Sie ein gesundes Misstrauen gegenüber fremden Anrufern! Prüfen Sie kritisch, ob der geschilderte Sachverhalt überhaupt zutreffen kann. Warum sollten Sie Geld gewonnen haben, wenn Sie bei keinem Gewinnspiel mitgemacht haben?

Geben Sie keine persönlichen Daten am Telefon preis. Seriöse Anliegen werden schriftlich erledigt und nicht am Telefon. Lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen und lassen Sie sich eine Rückrufnummer geben.

Verständigen Sie beim geringsten Zweifel die Polizei. Hier wird man Ihnen helfen, den Sachverhalt zu beurteilen und Verhaltenshinweise geben. Weitere Informationen, wie sie sich schützen können, finden Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: