Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Falscher Polizist erleichtert Rentnerin - Polizei warnt erneut vor Betrugsmasche

Darmstadt (ots) - Am Freitagmittag (21.02.) erschlich sich in der Heinrichstraße ein falscher Polizeibeamter Zutritt zu der Wohnung einer 89-Jährigen. Hierbei erbeutete der bislang unbekannte Täter 5100 Euro Bargeld. Zuvor sprach ein unbekannter Täter die Rentnerin vor dem Mehrfamilienhaus an. Es sagte er sei ein Nachbar. Er gab der Frau den Rat, ihre Ersparnisse aus steuerlichen Gründen bei der Bank abzuheben. Kurze Zeit später rief eine weibliche Person bei dem Opfer an. Diese gab sich als Mitarbeiterin der Bank aus. Auch sie riet der Frau, ihr Bargeld abzuheben. Die Rentnerin glaubte den Ausführungen und hob ihr gesamtes Erspartes bei ihrer Bank ab. Dem als Polizist verkleidete Betrüger gelang es dann, sich Zutritt zu der Wohnung des Opfers zu verschaffen. In einem unbemerkten Moment nahm er die Handtasche mitsamt Bargeld an sich und verschwand. Die bislang unbekannten Täter können wir folgt beschrieben werden. Der vermeintliche Nachbar ist 1,65 Meter groß, schlank und wird auf 50 Jahre geschätzt. Er machte einen gepflegten Eindruck. Zum Tatzeitpunkt trug er einen schwarzen Mantel. Der Mann sprach akzentfrei deutsch. Der als Polizist verkleidete schlanke Mann soll zwischen 45 und 50 Jahren alt sein. Der Rentnerin fiel ein stoppeliger Oberlippenbart an dem Mann auf. Dieser trug eine schwarze Jacke mit der Aufschrift "Polizei" im linken Brustbereich. Die Kriminalpolizei in Darmstadt (K24) ermittelt. Wer Hinweise zu den Trickbetrügern geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 06151/9690 zu melden. Zum Schutz vor derartigen dreisten Maschen gibt die Polizei folgende Tipps: Derartige Anrufe können nicht seriös sein! Fragen Sie bei Ihrer Bank nach, wenn Sie sich unsicher sind. Kontaktieren Sie in solchen Fällen umgehend die Polizei. Lassen Sie keine fremden Personen in die Wohnung. Verlangen Sie von Amtspersonen grundsätzlich den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig. Bestellen Sie Unbekannte zu einem späteren Zeitpunkt wieder, wenn eine Vertrauensperson anwesend ist.

gefertigt: Uta Prenzel, Tel.: 06151 / 969 - 2411

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: