Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt
Riedstadt: Herkunft der Frauenkleidung geklärt
Überfall auf 41-Jährige
Veröffentlichung Phantombild

Wer kennt den unbekannten Täter?

Darmstadt / Riedstadt (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen

Darmstadt / Riedstadt: Herkunft der Frauenkleidung geklärt / Überfall auf 41-Jährige / Veröffentlichung Phantombild

Nach dem Fund von Frauenbekleidung am 2. Februar 2014 (Sonntag) unterhalb der Martin-Roth-Brücke am Altrhein konnten die Gegenstände nach Ermittlungen der Kriminalpolizei einem Raubüberfall in Darmstadt zugeordnet werden. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft Darmstadt fahnden mit einem Phantombild nach dem Täter.

Zeugen hatten gegen 15.45 Uhr am Sonntag mehrere schwarze Bekleidungsstücke einer Frau sowie eine Damenhandtasche am Ufer des Rheins bei Riedstadt aufgefunden und die Polizei informiert. Es handelte sich um einen Parka, einen Kapuzenpulli mit auffallenden Katzenöhrchen und einen Ledergürtel mit Strasssteinen. In der Damenhandtasche befanden sich unter anderem Parfüm, Schminkutensilien und ein Schlüsselbund. Ermittlungen der Kriminalpolizei (K 10) in Rüsselsheim sowie ein Zeugenaufruf in der Presse brachten keine verwertbaren Hinweise zur möglichen Besitzerin der Gegenstände und der Hintergründe des Ablegens. Die Zusammenarbeit mit den Kollegen aus Darmstadt erbrachte den entscheidenden Hinweis.

Anhand von Zeugenaussagen konnten die Kleidungsstücke zweifelsfrei einem Überfall in der Rheinstraße in Darmstadt in der Nacht zum 1. Februar 2014 (Samstag) zugeordnet werden (Wir haben berichtet). Gegen 2 Uhr hatte ein Unbekannter eine 41 Jahre alte Prostituierte in seinem Wagen mit einem Messer bedroht und der Handtasche sowie ihrer Kleidung beraubt. Anschließend stieß der Täter die Frau aus dem Fahrzeug und flüchtete mit seinem Kleinwagen in Richtung Griesheim / Autobahnanschluss. Er hatte die Frau zuvor in der Bismarckstraße angesprochen und sie in Richtung des Waldfriedhofes mitgenommen.

Die Hintergründe für den Überfall auf die Prostituierte sind derzeit noch unklar. Die Ermittler der Kriminalpolizei aus Darmstadt erhoffen sich durch die Veröffentlichung des Phantombildes des mutmaßlichen Räubers wichtige Hinweise zu dem Täter. Der Unbekannte soll etwa 30 alt Jahre gewesen sein und eine Brille getragen haben. Die 41-Jährige beschrieb ihn als klein und dicklich.

"Wer kennt die auf dem Phantombild abgebildete Person?". Das Kommissariat 10 nimmt Hinweise unter der Rufnummer 06151/969-0 entgegen.

Die Bezugsmeldungen sind in der digitalen Pressemappe des Polizeipräsidiums Südhessen unter folgendem Link eingestellt: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4969/2656244/pol-da-riedstadt-frauenkleidung-am-altrhein-gefunden-polizei-sucht-zeugen http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4969/2655150/pol-da-darmstadt-polizeimeldungen-vom-vergangenen-wochenende

An die Vertreter der Medien: Das Phantombild finden Sie in unserer digitalen Pressemappe, gerne schicken wir es Ihnen aber auch direkt zu. http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/4969/polizeipraesidium-suedhessen?keygroup=bild

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (06151) 969 2400
Fax: (06151) 969 2405



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: