Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Hofeinfahrt unzureichend gepflastert
Polizei warnt vor unseriösen Baukolonnen

Darmstadt (ots) - Die Polizei warnt erneut vor unseriösen Baukolonnen, die ihre Dienste an der Haustür anbieten. Wie jetzt beim Betrugskommissariat angezeigt wurde, hatten sich Bauarbeiter aus Großbritannien bei einem Darmstädter Ehepaar gemeldet und angeboten, den Hof auf "Vordermann" zu bringen. Vereinbart wurde zum Festpreis von 2400 Euro, den etwa 40 Quadratmeter großen Hof auszuheben, mit Sand und Schotter aufzufüllen, ihn zu verdichten und Pflastersteine zu verlegen. Auch eine Gewährleistung und eine Rechnungsstellung wurden zugesagt. Der etwa zehn Mann starke Bautrupp führte die Arbeiten aus und beendete diese bei Dunkelheit. Die Geschädigten ahnten wohl schon, dass die Arbeiten, die bei Dunkelheit angeschlossen waren, unsachgemäß ausgeführt wurden. Das ganze Ausmaß des Pfuschs wurde aber erst am nächsten Tag bei Helligkeit betrachtet sichtbar. Die Baukolonne, die sich beim Protest der Geschädigten sehr aggressiv gezeigt hatte, war zu diesem Zeitpunkt und ohne eine Rechnung über die überwiegend im Voraus bezahlte Summe zu hinterlassen, bereits weitergezogen. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei. Die Beamten raten: Seien Sie misstrauisch. Personen, die Ihnen Dienstleistungen an der Tür anbieten, müssen im Besitz einer Reisegewerbekarte sein. Vereinbaren Sie im Vorfeld einen Preis für die Leistungen. Machen sie einen Vertrag. Holen Sie Vergleichsangebote ein. Lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen. Sollten Sie den geringsten Zweifel haben, rufen Sie die Polizei. Hier wird man Ihnen gerne weiterhelfen! Weitere nützliche Ratschläge erhalten Sie bei der Polizeilichen Beratungsstelle unter der Rufnummer 06151/ 969-4030 oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: