Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Gestohlene Waren und Gehhilfe sichergestellt

Darmstadt (ots) - Mehrfach wurden Beamte des Zivilkommandos Innenstadt der Darmstädter Polizei am Mittwoch (5.2.2014) zu Personalienfeststellungen nach Ladendiebstählen gerufen. Einen Ladendieb, einen 41-jährigen und mehrfach polizeibekannten Mann, ertappten sie selbst, als er gerade mit neuen Schuhen das Geschäft verlassen wollte. Diese hatte er gegen seine alten ausgetauscht und diese in dem Schuhkarton der neuen zurückgelassen. Gegen den Mann wurde Strafanzeige erstattet. Im Laufe des Tages kamen noch fünf Anzeigen hinzu, die sich gegen fünf junge Frauen richten. Zwei Fünfzehnjährige wurden in einem Kaufhaus beim Diebstahl von Kosmetikartikeln im Gesamtwert von rund 120 Euro erwischt. Ob die bei einer der Jugendlichen sichergestellten Kosmetika aus einer Drogerie ebenfalls gestohlen wurden, bedarf noch einer Überprüfung. Im gleichen Kaufhaus wurde eine Sechsundzwanzigjährige beim Diebstahl eines Paar Ohrringe ertappt. Den Abschluss machten zwei neunzehn und zweiundzwanzig Jahre alte Frauen in einem Kaufhaus. Bei ihnen standen ebenfalls Kosmetikartikel, aber auch zwei Handtaschen hoch im Kurs.

Kurios ist der Fall eines 18-jährigen Mannes. Zum einen war den Fahndern der junge Mann schon wegen betrügerischer Betteleien bekannt, zum anderen hatten sie ihn noch am Morgen bei ihren Kollegen von der Bundespolizei als quietschfidelen und lauffreudigen Schwarzfahrer begrüßt. Da aus anderen Fällen bereits bekannt war, dass er durch das Vortäuschen einer Behinderung Geld bei mitfühlenden Passanten ergaunern wollte und er auch an diesem Morgen eine Gehhilfe in seinem Gepäck mitführte, warnten ihn die Beamten, mit dieser Masche "sein Glück" in der Innenstadt zu suchen, da man sonst das Tathilfsmittel, die Gehhilfe, sicherstellen werde. Das schien wenig Eindruck bei dem Achtzehnjährigen zu hinterlassen. Am Nachmittag bettelte er Passanten genau mit dieser Masche an. Folge waren die angedrohte Sicherstellung und ein Platzverweis, dem der junge Mann mit "neu erlangter Mobilität" auch sofort nachkam.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: