Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Landkreis Darmstadt-Dieburg: Polizeimeldungen aus dem Ostkreis

Münster/Roßdorf/Groß-Zimmern/Groß-Bieberau (ots) - Münster/Altheim: Über das Kellerfenster eingestiegen

In der Gartenstraße wurde am Sonntag (2.2.2014) ein Einbruch in ein Einfamilienhaus verübt. Die Kriminellen kletterten über die Grundstückseinfriedung, hebelten auf der Rückseite des Hauses ein Kellerfenster auf und stiegen ein. Tatzeit war zwischen 8 Uhr und etwa 20 Uhr. Nach einer ersten Übersicht erbeuteten die Einbrecher Schmuck. Die Kriminalpolizei in Darmstadt (K21/22) hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zu verdächtigen Personen und Fahrzeugen, die im Tatzeitraum im Bereich des Tatortes gesehen worden sein könnten, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151/969 0 zu melden.

Roßdorf/Gundernhausen: Fenster aufgehebelt / Einbruch im Stetteritzring

Am Freitag (31.1.2014) wurde nach 14.15 Uhr in ein Einfamilienhaus im Stetteritzring eingebrochen. Der Einbruch, bei dem unter anderem Schmuck entwendet wurde, war gegen 18.30 Uhr entdeckt worden. Die Einbrecher hatten auf der Rückseite des Hauses ein Fenster aufgehebelt, anschließend im Haus alles durchwühlt. Hinweise zu den Kriminellen nimmt die Kriminalpolizei in Darmstadt (K21/22 - Telefon 06151/969 0) entgegen.

Groß-Zimmern: Einbrecher versprühen Feuerlöscher in Gartenhütte

Zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmorgen (1./2.2.2014) wurde in mehrere Gartenhütten in der Kleingartenanlage Am Roten Morgen eingebrochen. Nach ersten Feststellungen wurden Werkzeugkoffer, eine Heckenschere und eine Kappsäge gestohlen. Beim Verlassen eines Tatortes versprühten die Kriminellen einen Feuerlöscher. Die Polizei in Dieburg ermittelt und bittet um Hinweise unter der Rufnummer 06071/9656 0.

Groß-Bieberau: Schafbock und trächtiges Mutterschaf von Weide gestohlen

Am Freitag (31.1.2014) hat ein Schafzüchter den Diebstahl eines Schafbocks und eines trächtigen Mutterschafs von einer umzäunten Wiese in der Feldgemarkung am Wersauer Weg angezeigt. Die Tatzeit dürfte zwischen 7.30 Uhr und 13.30 Uhr liegen. Vermutlich wurden die beiden Tiere von den Dieben über die Umzäunung gehoben und abtransportiert wurden. Die Polizei in Ober-Ramstadt (DEG) ermittelt. Wer im genannten Zeitraum verdächtige Beobachtungen im Bereich des Wersauer Wegs gemacht hat oder Hinweise zum Verbleib der Schafe geben kann, wählt bitte die Rufnummer 06154/6330 0.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: