Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Darmstadt: Polizei warnt vor "Ringwerfern" und rät: Geldbörse stecken lassen!

Darmstadt (ots) - Die Polizei warnt vor so genannten Ringwerfern, die sich am Dienstagmittag (28.1.2014) im Bereich der Roßdörfer Straße / Nieder-Ramstädter Straße gezeigt haben. Eine Zeugin hatte sich an die Polizei gewandt, nachdem ihr ein etwa 40 Jahre alter Mann einen goldfarbenen Ring vor die Füße geworfen hatte, den Ring aufhob und die Frau fragte, ob dies ihr Ring sei oder ob sie ihn haben möchte. Auch als die Frau verneinte, schaffte es der mit starkem ausländischen Akzent sprechende Mann, ihr den Ring anzustecken. Dann forderte er "Finderlohn" und drang beharrlich darauf, dass sie ihre Geldbörse hervorholen solle. Die Frau tat das einzig Richtige: sie ließ die Geldbörse stecken und den Mann stehen. Wie die Zeugin beobachtete, ging in der Nähe eine Frau mit der gleichen Masche auf ältere Männer zu. Die Polizei warnt insbesondere ältere Menschen: Lassen Sie Ihre Geldbörse stecken. Nicht nur, dass es sich bei diesen Ringen um wertlosen Schmuck handelt. Auch der Inhalt Ihrer Geldbörse ist in Gefahr, gestohlen zu werden. Melden Sie es sofort der Polizei, wenn Sie auf diese oder ähnliche Weise angesprochen werden.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2400 o. 0173-659 6648
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs (at) polizei.hessen.de



Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: