Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Viernheim: Zivilfahndern gehen Raser ins Netz
Fahrverbote für drei Autofahrer

Viernheim (ots) - Deutlich zu schnell waren vier Autofahrer im Laufe des Montags (20.01.) auf der Autobahn 659 bei Viernheim unterwegs. Die Raser wurden von Zivilfahnder der Direktion Verkehrssicherheit dabei ertappt, wie sie deutlich über den erlaubten 100 km/h auf dem Tacho hatten.

Eine 32 Jahre alte Frau aus Weinheim wurde gegen 14.35 Uhr mit 138 km/h gestoppt. Ihr droht kein Fahrverbot, sondern drei Punkte in Flensburg und 120 Euro Bußgeld. Ebenfalls drei Punkte in der Verkehrssünderdatei und ein saftiges Bußgeld erwarten eine 26-jährige Viernheimerin und einen 40-Jährigen aus Mannheim. Da sie um 13.25 Uhr und 13.55 Uhr mit 156 km/h beziehungsweise 144 km/h gemessen wurden, müssen sie sich auf ein vierwöchiges Fahrverbot einstellen. Ein 28 Jahre alter Mann aus Heddesheim muss nach der Kontrolle um 14.30 Uhr auch um seinen Führerschein fürchten. Die Geschwindigkeitsmessung der Beamten hatte zuvor einen Wert 163 km/h ergeben. Der Verkehrsverstoß hat acht Wochen ohne Führerschein, vier Punkte und 440 Euro Bußgeld zur Folge.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Sebastian Trapmann
Telefon: 06151/969 2411
Mobil: 0173/659 6516
E-Mail: sebastian.trapmann@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: