Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Groß-Umstadt/Otzberg/ Roßdorf: Einbrecher unterwegs
Zeugen gesucht

Groß-Umstadt/Otzberg/ Roßdorf (ots) - Reichlich Beute haben Einbrecher gemacht, die zwischen Freitag (10.01.2014) und Sonntag (12.01.2014) unterwegs waren. Zum Diebesgut der Kriminellen gehörte vor allem Schmuck und Bargeld. Außerdem wurden auch eine Münzsammlung und ein Tresor gestohlen. Der Wert der gestohlen Gegenstände beträgt nach ersten Schätzungen fast 15.000,- Euro. Der durch die Krimiellen angerichtet Schaden an den Häusern beläuft sich auf über 5.000,- Euro.

Im Schutze der Dunkelheit näherten sich die Kriminellen am Freitagabend zwischen 19.00 Uhr und 23.00 Uhr einem freistehenden Einfamilienhaus in der Landrat-Pfeifer-Straße in Kleestadt. Durch ein aufgebrochenes Kellerfenster verschafften sich die Täter Zugang zu den Wohnräumen.

Bereits am Freitagnachmittag wurde auch der Einbruch in ein Einfamilienhaus Am Schafbuckel in Lengfeld bemerkt. Während der Abwesenheit der Hausbewohner seit dem 05. Januar hatten sich Kriminelle Zugang zu den Wohnräumen verschafft und diese nach Wertgegenständen durchsucht.

Viel Schaden richteten bislang unbekannte Täter an, die am Samstagabend (11.01.2014) in einen Bungalow im Beethovenweg eingebrochen sind. Die Täter hebelten ein Fenster auf und suchten im ganzen Haus nach Wertgegenständen. Bei ihrer Suche fanden sie auch einen Tresor. Dieser war allerdings leer. Die Täter nahmen ihn trotzdem mit und beschädigten beim Abtransport des schweren Wertgelasses den Boden und die Treppe.

Im Stetteritzring in Gundernhausen hebelte ein Ganove gleich mehrmals an der Terrassentür bevor er sie aufbekam. Im Haus suchte der Täter dann nach Wertgegenständen, flüchtete aber ohne Beute. Die Tatzeit lag zwischen Freitagabend gegen 16.00 Uhr und Samstagabend gegen 20.30 Uhr.

In allen Fällen hat das Kommissariat 21/22 der Darmstädter Kriminalpolizei die Ermittlungen zu den Tätern übernommen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151 / 969-0 bei den Ermittlern zu melden.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: andrea.loeb (at) polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: